Kfz-Kennzeichen (Vereinigte Staaten)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kfz-Kennzeichen in den Vereinigten Staaten werden von den einzelnen Bundesstaaten vergeben. Ein nationsweites, einheitliches Nummernschild gibt es abgesehen von bestimmten Behördenkennzeichen sowie Diplomatenkennzeichen nicht.

Die Kennzeichen enthalten in der Regel am oberen Rand den Namen des Staates, am unteren Rand entweder das Motto des Staates (z. B. für Florida: The Sunshine State) oder weniger häufig (z. B. in Georgia) den Namen des Countys, in dem das Nummernschild vergeben wurde. Die indianischen Reservate geben eigene Kfz-Kennzeichen aus, die nach dem gleichen Prinzip aufgebaut sind, aber die indianische Nationalität und meist auch den Bundesstaat angeben.

Weiterhin haben die einzelnen Staaten neben den gewöhnlichen Nummernschildern Themenkennzeichen, die zum Beispiel das Logo einer bestimmten Organisation oder Universität tragen. Auch Schilder für verschiedene Hobbys und Interessen gibt es. Die Kennzeichen für die einzelnen Staaten kann man sich generell auf der Webseite des Department of Motor Vehicles (DMV) für den Staat ansehen und auswählen. Der Staat Virginia hat mit mehr als 200 Themen die größte Auswahl.

Die Kennzeichen werden für den jeweiligen Bundesstaat gesondert durchnummeriert. Die Farbgestaltung variiert von Staat zu Staat und ändert sich auch meist im Rhythmus von einigen Jahren. So haben z. B. derzeit Washington, D.C. blaue Schrift auf weißem Hintergrund, New York blau auf gelbem Grund, New Jersey schwarze Schrift auf einem gelben Farbverlauf und Pennsylvania dunkelblaue Schrift auf weißem Hintergrund mit blauem Rand oben und gelbem Rand unten.

Kfz-Kennzeichen mit Sonderzeichen

Gegen eine extra Gebühr besteht die Möglichkeit, ein Wunschkennzeichen zu erhalten, bei dem man sich den Text für das Nummernschild selbst aussuchen kann, so lange er nicht bereits vergeben wurde und es nicht anstößig ist. Viele Bürger nutzen ihre Nummernschilder als Form persönlichen Ausdruckes oder um ihre Hobbys zu verkünden. So kann man auf der Straße zum Beispiel „ANN’SBMW“ („Anns BMW“), „LUVDOGS“ (Ich liebe Hunde) oder „XLR8" (accelerate = beschleunigen) sehen. In Kalifornien sind zum Teil auch Sonderzeichen (Herz, Stern, Hand und Pluszeichen) auf Nummernschildern zulässig.[1] Ein Beispiel für solch ein Nummernschild ist „DOG ♥R" (Hundeliebhaber).

Die Kennzeichen für Lastkraftwagen, landwirtschaftlich genutzte Fahrzeuge und Limousinen variieren gegenüber den Pkw-Kennzeichen und sind zumeist sehr schlicht gehalten. Besondere Kennzeichen gibt es für Diplomaten, Senatoren und Regierungsfahrzeuge. Militärfahrzeuge tragen in den USA, soweit sie sich nicht in Privatbesitz befinden, keine Nummernschilder.

In einigen Bundesstaaten (z. B. Florida) ist nur das Nummernschild am Heck Pflicht; einige Fahrzeughalter bringen in solchen Fällen vorne ein Bild an, wie zum Beispiel den Seeadler, die Heimatstadt oder die US-Flagge. Seit einiger Zeit werden dazu auch ausländische Kennzeichen oder Markennamen genutzt; besonders europäische, die zum Land des Fahrzeugherstellers passen, z. B. italienische an einem Ferrari.

Die einzelnen Staaten[Bearbeiten]

Alabama[Bearbeiten]

Kennzeichen aus Alabama
Motto: Stars Fell on Alabama, bis 2002 Heart of Dixie, davor Cotton State oder Yellowhammer State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: 9A999A oder 99A999A seit dem Januar 2002[2], 47A9A9A seit 2005, zunächst im Madison County mit der Kennnummer 47, mittlerweile auch 1A11A1 und 47A11A1: Die ersten beiden Ziffern (bei einstelligen Kennzahlen nur die erste Ziffer) geben den Countycode an:
01 bis 3: einwohnerreichste Countys:
01: Jefferson (Birmingham), 2: Mobile (Mobile), 3: Montgomery (Montgomery);
04 bis 67: übrige Countys in alphabetischer Reihenfolge:
04: Autauga (Prattville), 5: Baldwin (Bay Minette),… 47: Madison (Huntsville),… 67: Winston (Double Springs);
70 und 80: Ergänzungen:
70: Ersatzkennzeichen, 80: Ergänzungen[3]

Alaska[Bearbeiten]

Kennzeichen aus Alaska
Motto: Celebrating Statehood 1959–2009,
„The last Frontier“ (1982–2008), „North to the Future“ (1966–67, 1970–75), „The Great Land“ (1968–69), „1867 1967“ (1966–67)
Buchstaben- und Ziffernanordnung: AAA 999 für eine kurze Zeit 1973 und dann wieder seit Ende 1975[4]

Arizona[Bearbeiten]

Kfz-Kennzeichen aus Arizona
Motto: seit 1940 Grand Canyon State, bis 1939 Marcos de Niza
Buchstaben- und Ziffernanordnung: AAA 9999 seit 2008, vorher 999 AAA (seit 1998), davor AAA 999[5]

Arkansas[Bearbeiten]

Motto: The Natural State, bis 1989 Land Of Opportunity
Buchstaben- und Ziffernanordnung: 999 AAA seit 1996, vorher AAA 999[6]

California (Kalifornien)[Bearbeiten]

Kfz-Kennzeichen aus Kalifornien
Motto: The Golden State (bis Oktober 1987)
Schild: Bis 1986 gelbe Schrift auf blauem Hintergrund. Heute weißer Hintergrund, dunkelblaue Lettern, roter Schriftzug „California“, ohne Motto. Bis Mitte der neunziger Jahre war der Schriftzug in Druckbuchstaben verfasst, ab Mitte der neunziger Jahre ist es eine geschwungene Schreibschrift.
Buchstaben- und -ziffernanordnung: 1AAA999 seit April 1980, vorher 999 AAA. Die erste Ziffer ist eine Zahl von 1 bis 7:
1 als erste Ziffer: Ausgabe ab April 1980
2 als erste Ziffer: Ausgabe ab Januar 1986
3 als erste Ziffer: Ausgabe ab 1993
4 als erste Ziffer: Ausgabe ab Januar 1998
5 als erste Ziffer: Ausgabe ab Januar 2003
6 als erste Ziffer: Ausgabe ab 2007[7]
7 als erste Ziffer: Ausgabe ab 2013

Colorado[Bearbeiten]

Kennzeichen aus Colorado
Motto: Centennial State (auf Nummernschildern ungebräuchlich)
Colorful (1950–55, 58–59, 73–74), Centennial (1975–76)
Schild: Schwarze Schrift auf schneebedeckten Rocky Mountains, die Hintergrundfarbe variiert (Standard ist dunkelgrün)
Buchstaben- und Ziffernanordnung: 999-AAA seit 2000, vorher AAA9999 mit Countycode:
Jedem County wurden bestimmte Buchstabengruppen zugewiesen.[8]

Connecticut[Bearbeiten]

Kennzeichen aus Connecticut
Motto: seit 1974 Constitution State
Schild: blaue Schrift
Buchstaben- und Ziffernanordnung: 999-AAA ab 1990
Besonderheit: Alle Fahrzeuge tragen nur ein Heck-Kennzeichen![9]

Delaware[Bearbeiten]

Motto: The First State oder Diamond State (seit 1999 wird auch das Design von 1942 ohne Motto und nur mit der Abkürzung DEL. wieder benutzt)
Buchstaben- und Ziffernanordnung: 999999[10]

District of Columbia mit der Hauptstadt Washington D. C.[Bearbeiten]

Kennzeichen aus Washington D.C,
Schild: Bis in die 1980er Jahre stand Nation’s Capital auf den Schildern, seitdem entweder A Capital City oder Celebrate & Discover, seit jüngerem auch die Webseite www.washingtondc.gov oder Taxation Without Representation
Buchstaben- und Ziffernanordnung: AA 9999 seit 1997, vorher 111 999[11]

Florida[Bearbeiten]

Motto: Sunshine State (1949–1950), Keep Florida Green (1951), Sunshine State (1952–1964), 400TH ANNIVERSARY (1965), Sunshine State (1966–1976).
Schild: Der Name des Countys erscheint mit oder an Stelle des Mottos, ebenso eine orangefarbene Landkarte Floridas bzw. eine grüne Landkarte mit einer davor liegenden Orange. Seit neuestem ziert darüber der Schriftzug „www.myFlorida.com“ die Kennzeichen.
Buchstaben- und Ziffernanordnung: AAA A99 (seit 2011?), vorher A99 9AA (seit 2004), vorher A99 AAA, in den frühen 1990er Jahren AAA 99A[12]

Georgia[Bearbeiten]

Motto: Georgia … on my mind, Peach State (1940–1941, 1947–1970)
Schild: Auf dem Schild steht das Motto oder www.GEORGIA.gov. Meist erscheint auch oder statt dessen der Name des Countys auf dem Schild.
Buchstaben- und Ziffernanordnung: AAA 9999 seit Ende 2003, vorher 9999 AAA seit Juni 2001 (nur kurzzeitig vergeben?), davor 999 AAA[13]
Anmerkung: Es gibt viele Kfz-Kennzeichen mit nur zwei Anfangsbuchstaben, die eine besondere Bedeutung haben, z. B. BC für Fight Breast Cancer, CF für Firefighter, DC für Animal Friendly, DV für Disabled Veteran.[14]

Hawaii[Bearbeiten]

Motto: Aloha State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: AAA 999 seit 1980; die Buchstaben geben das Zulassungsgebiet an:
AAA bis GZZ: Honolulu
HAA bis HZZ: Hawaii
KAA bis KZZ: Kauai
MAA bis MZZ: Maui[15][16]

Idaho[Bearbeiten]

Motto: Famous Potatoes oder Gem State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: K 99999, K A9999, 9A A9999 oder 9A AA999.[17] Der erste Buchstabe oder die erste Ziffer und der erste Buchstabe geben den Countycode an:
1A: Ada (Boise), 2A: Adams (Council);
1B: Bannock (Pocatello), 2B: Bear Lake (Paris), 3B: Benewah (St. Maries),
4B: Bingham (Blackfoot), 5B: Blaine (Hailey), 6B: Boise (Idaho City), 7B: Bonner (Sandpoint),
8B: Bonneville (Idaho Falls), 9B: Boundary (Bonner’s Ferry), 10B: Butte (Arco);
1C: Camas (Fairfield), 2C: Canyon (Caldwell), 3C: Caribou (Soda Springs), 4C: Cassia (Burley),
5C: Clark (Dubois), 6C: Clearwater (Orofino), 7C: Custer (Challis);
0E: Elmore (Mountain Home);
1F: Franklin (Preston), 2F: Fremont (St. Anthony);
1G: Gem (Emmett), 2G: Gooding (Gooding);
0I: Idaho (Grangeville);
1J: Jefferson (Rigby), 2J: Jerome (Jerome);
0K: Kootenai (Coeur d'Alene);
1L: Latah (Moscow), 2L: Lemhi (Salmon), 3L: Lewis (Nez Perce); 4L: Lincoln (Shoshone);
1M: Madison (Rexburg), 2M: Minidoka (Rupert);
0N: Nez Perce (Lewiston);
1O: Oneida (Malad City), 2O: Owyhee (Murphy);
1P: Payette (Payette), 2P: Power (American Falls);
0S: Shoshone (Wallace);
1T: Teton (Driggs), 2T: Twin Falls (Twin Falls);
0V: Valley (Cascade);
0W: Washington (Weiser)[18]

Illinois[Bearbeiten]

Kennzeichen aus Illinois
Motto: Land of Lincoln
Buchstaben- und Ziffernanordnung: ab Juli 2001: 999 9999, ab 2006: G99 9999, X99 9999, A99 9999 und H99 9999[19], derzeit (Stand September 2011) wohl P99 9999[20]

Indiana[Bearbeiten]

Motto: Hoosier State
Schild: An Stelle eines Mottos steht die Internetadresse www.in.gov auf dem Schild. 1999 bis 2003 stand The Crossroads of America auf dem Kennzeichen.
Buchstaben- und Ziffernanordnung: 9 A 9999, 99 A 9999, 9 AA 999, 99 AA 999.[21] Die Zahlen vor dem oder den Buchstaben geben den Countycode an:
01 bis 92: alle Countys in alphabetischer Reihenfolge:
01: Adams (Decatur), 2: Allen (Ft. Wayne) …, 92: Whitley (Columbia City),
u. a. 45: Lake (Crown Point), 49: Marion (Indianapolis);
93 bis 99: zusätzliche Codes für einwohnerreiche Countys, Militär:
93: Marion, 94: Lake, 95 A: Militärfahrzeuge, 95 B bis Z: Marion, 96: Lake, 97: Marion,
98: Marion, 99: Marion
Die neuen Kennzeichen, die ab 2009 ausgegeben werden, tragen (bis zu) drei Ziffern und zwei bis drei Buchstaben. Der County-Code wird oben auf dem Schild angegeben, z. B. 29 - Hamilton.[22]

Iowa[Bearbeiten]

Motto: Natural Resources oder Hawkeye State (nicht auf den Kennzeichen!)
Buchstaben- und Ziffernanordnung: 999 AAA seit 1996, vorher: AAA 999
Besonderheiten: Der Name des Countys, in dem das Fahrzeug zugelassen wurde, steht unten auf dem Kennzeichen.[23]

Kansas[Bearbeiten]

Motto: Sunflower State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: AAA 999 seit 1988, 999 AAA seit 2007[24]
Besonderheiten: Das County, das das Kennzeichen ausgibt, wird auf einem Sticker links oben in abgekürzter Form wiedergegeben:
Beispiele für die zweibuchstabigen Kürzel:
BA: Barber (Medicine Lodge), CK: Cherokee (Columbus), CQ: Chautauqua (Sedan),
GE: Geary (Junction City), HV: Harvey (Newton), JO: Johnson (Olathe), KM: Kingman (Kingman),
LB: Labette (Oswego), LN: Linn (Mound City), ME: Meade (Meade),
MG: Montgomery (Independence), MP: McPherson (McPherson), RN: Reno (Hutchinson),
SD: Sheridan (Hoxie), WY: Wyandotte (Kansas City)[25]

Kentucky[Bearbeiten]

Motto: Bluegrass State oder Nature’s finest
Buchstaben- und Ziffernanordnung: 999 AAA seit 1998, vorher AAA 999
Besonderheiten: Das County, das das Kennzeichen ausgibt, wird unten auf dem Kennzeichen angegeben.[26]

Louisiana[Bearbeiten]

Motto: Sportsman’s Paradise oder Pelican State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: AAA 999 ab 1993, vorher 999A999, bei der der mittlere Buchstabe den Polizeibezirk angab.[27]
Liste der Polizeibezirke:
A: Baton Rouge, B: New Orleans, C: Raceland, ab ca. 1980: Gray, D: Lake Charles, E: Alexandria,
F: Monroe, G: Shreveport, H: Leesville, I: Lafayette, K: Opelousas, L: Covington,
N: New Orleans (zusätzlich), X: Baton Rouge (zusätzlich) und Bestellungen per E-Mail[28]

Maine[Bearbeiten]

Motto: Vacationland oder Pine Tree State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: 9999 AA seit 1990, vorher 99999 A; ab 2008 auch 999 AAA
Besonderheiten: Bei den zweibuchstabigen Kennzeichen wurden zunächst die Serien mit zwei gleichen Buchstaben ausgegeben (AA, BB, CC usw.), ab 1992 folgten die anderen Buchstabenkombinationen (AB, AC, … BA, BC usw.)[29]

Maryland[Bearbeiten]

Motto: Old Line State
Schild: In der Mitte des Schildes steht das Wappen des Staates.
Buchstaben- und Ziffernanordnung: 9AA A99 seit 2004, davor AAA 999[30]

Massachusetts[Bearbeiten]

Motto: The Spirit of America oder Bay State (erst in jüngerer Zeit; davor fehlte ein Motto)
Buchstaben- und Ziffernanordnung: 99A A99 seit November 2001 in der Reihenfolge 10A A00 bis 99Z Z00, anschließend 10A A10 bis 99Z Z10 usw., davor 9999 AA[31]

Michigan[Bearbeiten]

Motto: Great Lakes State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: AAA 9999 seit 2006 (ab dem Kennzeichen AFP 9000), davor AAA9999, davor bis Ende 2004 AAA 999[32]

Minnesota[Bearbeiten]

Motto: 10 000 Lakes oder North Star State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: AAA 999 seit 1997, vorher und neuerdings wieder 999 AAA[33]

Mississippi[Bearbeiten]

Motto: Feels Like Coming Home oder The South’s Warmest Welcome oder Magnolia State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: 999 AAA seit Ende 2002 und zuvor von 1974 bis 1976 in größeren Countys, davor AAA 999
Besonderheiten: Das County, das das Kennzeichen ausgibt, wird unten auf dem Schild angegeben.[34]
Den Countys wurden jeweils dreibuchstabige Codes zugewiesen.[35]
County Codes für Mississippi (zehn Countys verfügen über je zwei Zulassungsstellen mit jeweils eigenen Buchstabengruppen):
AAA–AAZ: Attala (Kosciusko) (2)
ACA–ACZ: Alcorn (Corinth) (2)
ADA–ADZ: Adams (Natchez) (1)
AEA–AEZ: Adams (Natchez) (2)
ALA–ALZ: Alcorn (Corinth) (1)
AMA–AMZ: Amite (Liberty)
ATA–ATZ: Attala (Kosciusko) (1)
BEA–BEZ: Benton (Ashland)
BLA–BLZ: Bolivar (Nebenstelle in Rosedale)
BRA–BRZ: Bolivar (Cleveland) (1)
BVA–BVZ: Bolivar (Cleveland) (2)
CAA–CAZ: Calhoun (Pittsboro) (1)
CBA–CBZ: Claiborne (Port Gibson)
CHA–CHR: Chickasaw (Houston)
CHS–CHZ: Chickasaw (Okolona)
CKA–CKZ: Clarke (Quitman) (1)
CLA–CLZ: Clarke (Quitman) (2)
CMA–CMZ: Coahoma (Clarksdale)
CNA–CNZ: Calhoun (Pittsboro) (2)
CPA–CPZ: Copiah (Hazlehurst) (1)
CQA–CQZ: Copiah (Hazlehurst) (2)
CRA–CRR: Carroll (Carrollton)
CRS–CRZ: Carroll (Vaiden)
CTA–CTZ: Choctaw (Ackerman)
CVA–CVZ: Covington (Collins) (1)
CWA–CWZ: Covington (Collins) (2)
CYA–CYZ: Clay (West Point)
DAA–DZZ: DeSoto (Hernando) (1–25)
FNA–FNZ: Franklin (Meadville)
FRA–FRZ: Forrest (Hattiesburg) (1)
FSA–FSZ: Forrest (Hattiesburg) (2)
FTA–FTZ: Forrest (Hattiesburg) (3)
GAA–GAZ: Grenada (Grenada) (2)
GEA–GEZ: George (Lucedale) (1)
GFA–GFZ: George (Lucedale) (2)
GNA–GNZ: Grenada (Grenada) (1)
GRA–GRZ: Greene (Leakesville)
HAA–HHZ: Harrison (Gulfport) (1–8)
HJA–HJZ: Harrison (Biloxi) (1)
HKA–HKZ: Harrison (Biloxi) (2)
HLA–HLZ: Holmes (Lexington)
HMA–HMZ: Humphreys (Belzoni)
HNA–HWZ: Hinds (Jackson) (1–9)
HXA–HXZ: Hinds (Raymond) (1)
HYA–HYZ: Hinds (Raymond) (2)
HZA–HZZ: Hinds (Raymond) (3)
ISA–ISZ: Issaquena (Mayersville)
ITA–ITZ: Itawamba (Fulton) (1)
IWA–IWZ: Itawamba (Fulton) (2)
JAA–JAZ: Jasper (Paulding)
JBA–JBZ: Jasper (Bay Springs)
JDA–JDZ: Jefferson Davis (Prentiss)
JFA–JFZ: Jefferson (Fayette)
JGA–JMZ: Jackson (Pascagoula) (1–7)
JNA–JNZ: Jones (Ellisville)
JPA–JPZ: Jones (Laurel) (1)
JQA–JQZ: Jones (Laurel) (2)
JRA–JRZ: Jones (Laurel) (3)
KAA–KDZ: Hancock (Bay Saint Louis) (1–4)
KMA–KMZ: Kemper (De Kalb)
KTA–KTZ: Oktibbeha (Starkville) (1)
KUA–KUZ: Oktibbeha (Starkville) (2)
LAA–LDZ: Lauderdale (Meridian) (1–4)
LEA–LHZ: Lee (Tupelo) (1–4)
LIA–LIZ: Lincoln (Brookhaven) (1)
LJA–LJZ: Leake (Carthago) (1)
LKA–LKZ: Leake (Carthago) (2)
LLA–LLZ: Lamar (Purvis) (1)
LMA–LMZ: Lamar (Purvis) (2)
LNA–LNZ: Lamar (Purvis) (3)
LPA–LPZ: Lincoln (Brookhaven) (2)
LQA–LQZ: Lincoln (Brookhaven) (3)
LRA–LRZ: Leflore (Greenwood) (1)
LSA–LSZ: Leflore (Greenwood) (2)
LTA–LTZ: Lowndes (Columbus) (1)
LUA–LUZ: Lowndes (Columbus) (2)
LVA–LVZ: Lowndes (Columbus) (3)
LWA–LWZ: Lawrence (Monticello)
LXA–LXZ: Lafayette (Oxford) (1)
LYA–LYZ: Lafayette (Oxford) (2)
LZA–LZZ: Lafayette (Oxford) (3)
MAA–MFZ: Madison (Canton) (1–6)
MJA–MJZ: Monroe (Aberdeen) (1)
MKA–MKZ: Monroe (Aberdeen) (2)
MLA–MLZ: Monroe (Aberdeen) (3)
MNA–MNZ: Marion (Columbia) (1)
MPA–MPZ: Marion (Columbia) (2)
MQA–MQZ: Marshall (Holly Springs) (1)
MRA–MRZ: Marshall (Holly Springs) (2)
MSA–MSZ: Marshall (Holly Springs) (3)
MTA–MTZ: Montgomery (Winona)
NEA–NEZ: Neshoba (Montgomery) (1)
NFA–NFZ: Neshoba (Montgomery) (2)
NVA–NVZ: Newton (Decatur) (1)
NWA–NWZ: Newton (Decatur) (2)
NXA–NXZ: Noxubee (Macon)
PAA–PAZ: Panola (Batesville) (1)
PBA–PBZ: Panola (Batesville) (2)
PCA–PCZ: Panola (Sardis)
PEA–PEZ: Perry (New Augusta)
PKA–PKZ: Pike (Magnolia) (1)
PLA–PLZ: Pike (Magnolia) (2)
PMA–PMZ: Pike (Magnolia) (3)
PNA–PNZ: Pontotoc (Pontotoc) (1)
PPA–PPZ: Pontotoc (Pontotoc) (2)
PQA–PQZ: Pontotoc (Pontotoc) (3)
PRA–PUZ: Pearl River (Poplarville) (1–4)
PWA–PWZ: Prentiss (Booneville) (1)
PXA–PXZ: Prentiss (Booneville) (2)
QTA–QTZ: Quitman (Marks)
RAA–RZZ: Rankin (Brandon) (1–25)
SCA–SCZ: Scott (Forest) (1)
SDA–SDZ: Scott (Forest) (2)
SFA–SFZ: Sunflower (Indianola) (1)
SGA–SGZ: Sunflower (Indianola) (2)
SHA–SHZ: Sharkey (Rolling Fork)
SMA–SMZ: Smith (Raleigh) (1)
SNA–SNZ: Smith (Raleigh) (2)
SPA–SPZ: Simpson (Mendenhall) (1)
SRA–SRZ: Simpson (Mendenhall) (2)
STA–STZ: Stone (Wiggins) (1)
SUA–SUZ: Stone (Wiggins) (2)
TAA–TAZ: Tate (Senatobia) (1)
TBA–TBZ: Tate (Senatobia) (2)
TNA–TNZ: Tunica (Tunica)
TPA–TPZ: Tippah (Ripley) (1)
TQA–TQZ: Tippah (Ripley) (2)
TSA–TSZ: Tate (Iuka) (1)
TTA–TTZ: Tishomingo (Iuka) (2)
UNA–UNZ: Union (New Albany) (1)
UPA–UPZ: Union (New Albany) (2)
WAA–WDZ: Warren (Vicksburg) (1–4)
WEA–WEZ: Webster (Walthall)
WKA–WKZ: Webster (Woodville)
WLA–WLZ: Walthall (Tylertown) (1)
WMA–WMZ: Walthall (Tylertown) (2)
WNA–WNZ: Winston (Louisville) (1)
WPA–WPZ: Winston (Louisville) (2)
WSA–WWZ: Washington (Greenville) (1–5)
WYA–WYZ: Wayne (Waynesboro) (1)
WZA–WZZ: Wayne (Waynesboro) (2)
YAA–YAZ: Yazoo (Yazoo City) (1)
YLA–YLL: Yalobusha (Coffeville)
YLM–YLZ: Yalobusha (Water Valley)
YZA–YZZ: Yazoo (Yazoo City) (2)
Die Zahlen in den Klammern geben die Ausgabereihenfolge an. Sie beziehen sich auf zweibuchstabige Reihen vom Typ XXA–XXZ.

Missouri[Bearbeiten]

Motto: Show Me State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: AA9 A9A, davor 9AA 99A seit Anfang 2006, vorher 999 AAA[36]

Montana[Bearbeiten]

Motto: Big Sky Country oder Treasure State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: 9-99999X oder 99-9999x, davor 99 9999 oder 9C 9999 (seit Januar 2006)[37]
Besonderheiten: Countys mit nur einer Ziffer hatten hinter dieser Ziffer den Buchstaben C, Countys mit zwei Ziffern hatten – ohne Buchstaben – nur eine Seriennummer. Die Kennzeichen der meisten Zulassungsbezirke enden derzeit mit dem Buchstaben A.
County Codes für Montana:
01: Silver Bow (Butte), 2: Cascade (Great Falls), 3: Yellowstone (Billings), 4: Missoula (Missoula),
05: Lewis and Clark (Helena), 6: Gallatin (Bozeman), 7: Flathead (Kalispell), 8: Fergus (Lewistown),
09: Powder River (Broadus), 10: Carbon (Red Lodge), 11: Phillips (Malta), 12: Hill (Havre),
13: Ravalli (Hamilton), 14: Custer (Miles City), 15: Lake (Polson), 16: Dawson (Glendive),
17: Roosevelt (Wolf Point), 18: Beaverhead (Dillon), 19: Chouteau (Fort Benton),
20: Valley (Glasgow), 21: Toole (Shelby), 22: Big Horn (Hardin), 23: Musselshell (Roundup),
24: Blaine (Chinook), 25: Madison (Virginia City), 26: Pondera (Conrad), 27: Richland (Sidney),
28: Powell (Deer Lodge), 29: Rosebud (Forsyth), 30: Deer Lodge (Anaconda), 31: Teton (Choteau),
32: Stillwater (Columbus), 33: Treasure (Hysham), 34: Sheridan (Plentywood),
35: Sanders (Thompson Falls), 36: Judith Basin (Stanford), 37: Daniels (Scobey),
38: Glacier (Cut Bank), 39: Fallon (Baker), 40: Sweet Grass (Big Timber), 41: McCone (Circle),
42: Carter (Ekalaka), 43: Broadwater (Townsend), 44: Wheatland (Harlowton), 45: Prairie (Terry),
46: Granite (Philipsburg), 47: Meagher (White Sulfur Springs), 48: Liberty (Chester),
49: Park (Livingston), 50: Garfield (Jordan), 51: Jefferson (Boulder), 52: Wibaux (Wibaux),
53: Golden Valley (Ryegate), 54: Mineral (Superior), 55: Petroleum (Winnett), 56: Lincoln (Libby)[38]

Nebraska[Bearbeiten]

Motto: Cornhusker State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: Die Countys Douglas, Lancaster und Sarpy (Metro area) geben seit 2003 Kennzeichen mit der Buchstaben-/Ziffernkombination AAA 999 aus. Das County kann auf dem Kennzeichen unten angegeben sein.[39] Alle anderen und die o. g. Countys bis 2002 geben Kennzeichen mit der Buchstaben-/Ziffernkombination 9-A9999 bzw. 10-A999 und 10-AA99 aus.
Countycodes für Nebraska[40]:
01: Douglas (Omaha) bis 2002, 2: Lancaster (Lincoln) bis 2002, 3: Gage (Beatrice),
04: Custer (Broken Bow), 5: Dodge (Fremont), 6: Saunders (Wahoo), 7: Madison (Madison),
08: Hall (Grand Island), 9: Buffalo (Kearney), 10: Platte (Columbus), 11: Otoe (Nebraska City),
12: Knox (Center), 13: Cedar (Hartington), 14: Adams (Hastings), 15: Lincoln (North Platte),
16: Seward (Seward), 17: York (York), 18: Dawson (Lexington), 19: Richardson (Falls City),
20: Cass (Plattsmouth), 21: Scotts Bluff (Gering), 22: Saline (Wilber), 23: Boone (Albion),
24: Cuming (West Point), 25: Butler (David City), 26: Antelope (Neligh), 27: Wayne County (Wayne),
28: Hamilton (Aurora), 29: Washington (Blair), 30: Clay (Clay Center), 31: Burt (Tekamah),
32: Thayer (Hebron), 33: Jefferson (Fairbury), 34: Fillmore (Geneva), 35: Dixon (Ponca),
36: Holt (O’Neill), 37: Phelps (Holdrege), 38: Furnas (Beaver City), 39: Cheyenne (Sidney),
40: Pierce (Pierce), 41: Polk (Osceola), 42: Nuckolls (Nelson), 43: Colfax (Schuyler),
44: Nehama (Auburn), 45: Webster (Red Cloud), 46: Merrick (Central City), 47: Valley (Ord),
48: Red Willow (McCook), 49: Howard (Saint Paul), 50: Franklin (Franklin), 51: Harlan (Alma),
52: Buffalo (Kearney), 53: Stanton (Stanton), 54: Pawnee (Pawnee City), 55: Thurston (Pender),
56: Sherman (Loup City), 57: Johnson (Tecumseh), 58: Nance (Fullerton), 59: Sarpy (Papillion) bis 2002,
60: Frontier (Stockville), 61: Sheridan (Rushville), 62: Greeley (Greeley), 63: Boyd (Butte),
64: Morrill (Bridgeport), 65: Box Butte (Alliance), 66: Cherry (Valentine), 67: Hitchcock (Trenton),
68: Keith (Ogallala), 69: Dawes (Chadron), 70: Dakota (Dakota City), 71: Kimball (Kimball),
72: Chase (Imperial), 73: Gosper (Elwood), 74: Perkins (Grant), 75: Brown (Ainsworth),
76: Dundy (Benkelman), 77: Garden (Oshkosh), 78: Deuel (Chappell), 79: Hayes (Hayes Center),
80: Sioux (Harrison), 81: Rock (Bassett), 82: Keya Paha (Springview), 83: Garfield (Burwell),
84: Wheeler (Bartlett), 85: Banner (Harrisburg), 86: Blaine (Brewster), 87: Logan (Stapleton),
88: Loup (Taylor), 89: Thomas (Thedford), 90: McPherson (Tryon), 91: Arthur (Arthur),
92: Grant (Hyannis), 93: Hooker (Mullen)[41]

Nevada[Bearbeiten]

Motto: Silver State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: 999-AAA seit 1984, vorher 999AAA[42]

New Hampshire[Bearbeiten]

Motto: Live free or die oder Granite State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: 999 9999 seit 2001, vorher AAA999[43]

New Jersey[Bearbeiten]

Motto: Garden State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: A99-AAA seit 2010, vorher AAA 99A von 1985 bis 1993 (bis HZZ 99Z) und seit 1998 (ab JAA 10A)[44]

New Mexico[Bearbeiten]

Motto: Land of Enchantment
Buchstaben- und Ziffernanordnung: AAA999 seit 2000, vorher kurzzeitig AA999, davor 999AAA[45]

New York[Bearbeiten]

Motto: The Empire State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: AAA 9999 seit Januar 2001, davor AA9 99A[46]

North Carolina[Bearbeiten]

Motto: First in Flight (seit 1983, davor ohne Motto, lediglich 1977 gab es kurz das Motto: First in Freedom), auch Tar Heel State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: AAA-9999 seit 1985, davor AAA-999[47]

North Dakota[Bearbeiten]

Motto: Discover the Spirit (oben), unten am Schild Peace Garden State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: AAA-999 seit 1979, davor 999-999[48]

Ohio[Bearbeiten]

Motto:Birthplace of Aviation, Erie…Our Great Lake oder Buckeye State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: an den Buchstaben- und Ziffernkombinationen kann man das Zulassungscounty erkennen (Vergabe bis 1981):
nur Zahlen: Franklin;
A bis ZZZ: Franklin;
A0A1 bis Z0Z5: Franklin;
AAA1 bis ZZZ5: Franklin;
A1 bis N7000: Franklin, bis P7000: Delaware, bis R5000: Marion, ab R5001: Morrow, S: Knox,
bis T3000: Knox, bis V7000: Licking, bis X5000: Fairfield, bis Y3000: Pickaway,
bis Z2000: Madison, ab Z2001 Union;
AA1 bis QZ999: Cuyahoga, RA bis SF: Lake, SG bis TK: Ashtabula, TL bis TT: Geauga,
TU bis UH: Medina, UJ bis VC: Wayne, VD bis VQ: Ashland, VR bis WT: Richland,
WU bis XH: Crawford, XJ bis XX: Huron, XY bis YL: Erie, YM bis ZZ: Lorain;
1A bis 3000M: Lucas, bis 2000P: Wood, bis 3000Q: Ottawa, bis 8000R: Sandusky,
bis 6000T: Seneca, bis 4000U: Wyandot, bis 15000V: Hancock, bis 11000W: Henry,
bis 9000X: Defiance, bis 9500Y: Williams, ab 9501Y: Fulton;
1AA bis 999FZ: Hamilton, bis GU: Clermont, bis HB: Brown, bis HN: Highland, bis HU: Adams,
bis JT: Scioto, bis JX: Pike, bis KM: Ross, bis KW: Fayette, LG bis LQ: Clinton,
bis MZ: Butler, bis NK: Preble, bis SG: Montgomery, bis SX: Greene, bis TY: Clark,
bis US: Miami, bis VJ: Darke, bis VU: Shelby, bis WD: Champaign, bis WQ: Logan,
bis XA: Hardin, bis XM: Auglaize, bis XX: Mercer, bis YF: Van Wert, bis ZJ: Allen,
bis ZT: Putnam, bis ZZ: Paulding;
A1A bis E1999R: Summit, E-S bis F-M: Portage, F-N bis H-F: Trumbull, H-G bis K-Z: Mahoning,
L-A bis M-D: Columbiana, M-E bis Q-K: Stark, Q-L bis Q-P: Holmes, Q-Q bis Q-Z: Coshocton,
R-A bis S-B: Tuscarawas, S-C bis S-H: Carroll, S-J bis S-Q: Harrison, S-R bis T-P: Jefferson,
T-Q bis U-N: Belmont, U-P bis U-Z: Guernsey, V-A bis W-A: Muskingum,
W-B bis W-F: Morgan, W-G bis W-L: Noble, W-M bis W-Q: Monroe, W-R bis X-G: Washington,
X-H bis X-W: Athens, X-X bis Y-G: Perry, Y-H bis Y-N: Hocking, Y-P bis Y-R: Vinton,
Y-S bis Y-Z: Jackson, Z-A bis Z-G: Meigs, Z-H bis Z-N: Gallia, Z-P bis Z-Z: Lawrence
(Der Strich in diesen Beispielen gibt eine Zahl von 1 bis höchstens 9999 an.)[49]
Seit Ende 1996 werden Kennzeichen mit drei Buchstaben und vier Ziffern ausgegeben: AAA 9999.[50]

Oklahoma[Bearbeiten]

Motto: Native America (bis 1988 Oklahoma is OK!, bis 2004 OK!) oder Sooner State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: 999 AAA seit 1996, zunächst in größeren Countys, früher AAA 999[51]

Oregon[Bearbeiten]

Motto:Cultural Trust oder Beaver State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: 999 AAA seit 2004, vorher AAA 999[52]

Pennsylvania[Bearbeiten]

Kfz-Kennzeichen Pennsylvanias
kein aktuelles Motto, früheres Motto: Keystone State
Schild: Auf dem Kennzeichen steht visitPA.com (Tourismus-Website), davor stand auf dem Schild WWW.STATE.PA.US (Regierungs-Website)
Buchstaben- und Ziffernanordnung: AAA 9999 seit 1991, vorher AAA 999[53]

Rhode Island[Bearbeiten]

Kfz-Kennzeichen Rhode Islands
Motto: Ocean State (bis 1971 Discover)
Buchstaben- und Ziffernanordnung: 99999 und AA-999 (gleichzeitig), seit 2007 999-999 (zunächst ab 710-000 bis 999-999, anschließend ab 600-000, jetzt ab 500-000)[54]

South Carolina[Bearbeiten]

Palmetto State bzw. wechselnde Mottos und grafische Elemente
Buchstaben- und Ziffernanordnung: 999 AAA und 999 9AA (gleichzeitig)[55]

South Dakota[Bearbeiten]

Motto:Great Faces-Great Places oder Mount Rushmore State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: 9AA 999 und 99A 999, gegen Ende 2006 auch 99A AA9 (bisher nur im County 44).[56] Die erste Ziffer oder die ersten beiden Ziffern geben das County, das die Zulassung durchgeführt hat, an, z. B.:
von 01 bis 9: einwohnerreichste Countys:
01: Minnehaha (Sioux Falls), 2: Pennington (Rapid City), 3: Brown (Aberdeen),
04: Beadle (Huron), 5: Codington (Watertown), 6: Brookings (Brookings), 7: Yankton (Yankton),
08: Davison (Mitchell), 9: Lawrence (Deadwood);
von 10 bis 64: übrige Countys in alphabetischer Reihenfolge:
10: Aurora (Plankinton), 11: Bennett (Martin), 12: Bon Homme (Tyndall), 13: Brule (Chamberlain),
14: Buffalo (Gann Valley), 15: Butte (Belle Fourche), 16: Campbell (Mound City), 17: Charles Mix (Lake Andes),
18: Clark (Clark), 19: Clay (Vermillion), 20: Corson (McIntosh), 21: Custer (Custer),
22: Day (Webster), 23: Deuel (Clear Lake), 24: Dewey (Timber Lake), 25: Douglas (Armour),
26: Edmunds (Ipswich), 27: Fall River (Hot Springs), 28: Faulk (Faulkton), 29: Grant (Milbank),
30: Gregory (Burke), 31: Haakon (Philip), 32: Hamlin (Hayti), 33: Hand (Miller),
34: Hanson (Alexandria), 35: Harding (Buffalo), 36: Hughes (Pierre), 37: Hutchinson (Olivet),
38: Hyde (Highmore), 39: Jackson (Kadoka), 40: Jerauld (Wessington Springs), 41: Jones (Murdo),
42: Kingsbury (De Smet), 43: Lake (Madison), 44: Lincoln (Canton), 45: Lyman (Kennebec),
46: McCook (Salem), 47: McPherson (Leola), 48: Marshall (Britton), 49: Meade (Sturgis),
50: Mellette (White River), 51: Miner (Howard), 52: Moody (Flandreau), 53: Perkins (Bison),
54: Potter (Gettysburg), 55: Roberts (Sisseton), 56: Sanborn (Woonsocket), 57: Spink (Redfield),
58: Stanley (Fort Pierre), 59: Sully (Onida), 60: Tripp (Winner), 61: Turner (Parker),
62: Union (Union), 63: Walworth (Selby), 64: Ziebach (Dupree);
von 65 bis 67: Countys mit Fremdverwaltung und aufgelöstes County:
65: Shannon (Hot Springs im Fall River County), 66: Washabaugh, 1983 aufgelöst, jetzt Teil von Jackson County, 67: Todd (Winner im Tripp County)[57]

Tennessee[Bearbeiten]

Schild: Volunteer State oder Hintergrund und Motto sind aus einer Reihe an Vorlagen wählbar. So können verschiedene Vereine und Institutionen eigene Motive genehmigen lassen.
Buchstaben- und Ziffernanordnung: A99-99A (seit 2011), vorher 999 AAA (seit Anfang 2006), vorher AAA 999
Besonderheiten: Unten auf dem Schild steht der Name des Countys.[58]

Texas[Bearbeiten]

Motto: Lone Star State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: XX9 X999 (ohne Vokale, seit Mitte 2009), vorher AAA 999 (von 2007 bis 2009), davor 999 AAA (seit Ende 2004), davor A99 AAA, in den frühen 1990er Jahren AAA 99A (jeweils ohne Vokale)[59]
Es sind Schilder mit der Anordnung XXX-9999 neu ab 2012 in Umlauf.

Utah[Bearbeiten]

Motto: Ski, darunter Greatest snow on earth oder Beehive State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: A99 9AA (Skifahrerin) und Z99 9AA (Delicate Arch) seit Ende 2007, davor 999 AAA seit 1985, davor AAA 999[60]

Nun ist es ein Bogen aus Rotem Stein.

Vermont[Bearbeiten]

Motto: Green Mountain State
Schild: grüner Hintergrund, weiße Lettern
Buchstaben- und Ziffernanordnung: AAA 999 seit 1990, davor 99AA9[61]

Virginia[Bearbeiten]

Motto: The Old Dominion oder Mother of States
Schild: Derzeit werden die 400-Jahr-Feiern 2007 erwähnt.
Buchstaben- und Ziffernanordnung: AAA-9999 seit 1993, davor AAA-999[62]

Washington[Bearbeiten]

Motto: Evergreen State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: AAA9999 (seit 2010), davor 999-AAA (seit 1987), vorher AAA-999[63]

West Virginia[Bearbeiten]

Kennzeichen aus West Virginia
Motto: Bis Ende der 1970er Jahre: Mountain State, seitdem Wild, Wonderful
Buchstaben- und Ziffernanordnung: 9AA 999 und OAA 999, NAA 999, DAA 999 seit 2000, vorher 9A 9999 und zwischendurch AAA-999 und AAA 999[64]
Anmerkung: Die erste Ziffer steht für den Zulassungsmonat (Januar bis September). Die Buchstaben gelten in folgender Weise: O für den Oktober, N für den November und D für den Dezember anstelle einer Ziffer.

Wisconsin[Bearbeiten]

Motto: The Dairy State oder Badger State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: 999-AAA seit 2000, vorher AAA-999[65]

Wyoming[Bearbeiten]

Motto: Cowboy State oder Equality State
Buchstaben- und Ziffernanordnung: Im Jahr 2009 ersetzten neue Schilder mit einer reinen Ziffernkombination die bisherigen. Die Kennzahlen für die Countys blieben erhalten. Die Kennungen ab 10 stehen jetzt nicht mehr übereinander, sondern nebeneinander. Vorher wurden Schilder mit den Buchstaben- und Ziffernanordnungen 9 999A oder 99AA bzw. 19 (1 oben, 9 unten) 999 A oder 99 AA genutzt.[66] Die vorne allein stehende Zahl gibt das County an:
01: Natrona (Casper), 2: Laramie (Cheyenne), 3: Sheridan (Sheridan), 4: Sweetwater (Green River),
05: Albany (Laramie), 6: Carbon (Rawlins), 7: Goshen (Torrington), 8: Platte (Wheatland),
09: Big Horn (Basin), 10: Fremont (Lander), 11: Park (Cody), 12: Lincoln (Kemmerer),
13: Converse (Douglas), 14: Niobrara (Lusk), 15: Hot Springs (Thermopolis), 16: Johnson (Buffalo),
17: Campbell (Gillette), 18: Crook (Sundance), 19: Uinta (Evanston), 20: Washakie (Worland),
21: Weston (Newcastle), 22: Teton (Jackson), 23: Sublette (Pinedale), 99: Rental/Fleet[67]

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Ärzte in den USA erhalten spezielle Kennzeichen, die mit der Abkürzung MD für Medical Doctor (Arzt) beginnen. Damit dürfen Ärzte in den USA praktisch überall und kostenlos parken.
  • In einigen US-amerikanischen Bundesstaaten erhalten Fahrer, die betrunken am Steuer ertappt wurden, spezielle Kennzeichen, die darauf hinweisen, dass der Fahrer Auflagen hinsichtlich seiner Fahrerlaubnis zu erfüllen hat. Zum Beispiel darf er nur zu dienstlichen Zwecken sein Fahrzeug führen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kfz-Kennzeichen der Vereinigten Staaten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. California Special Interest License Plates. California Department of Motor Vehicles, abgerufen am 10. Juli 2011.
  2. Infos über die Kennzeichen in Alabama
  3. Infos über die Codes in Alabama
  4. Infos über die Kennzeichen in Alaska
  5. Infos über die Kennzeichen in Arizona
  6. Infos über die Kennzeichen in Arkansas
  7. Infos über die Kennzeichen in Kalifornien
  8. Infos über die Kennzeichen in Colorado
  9. Infos über die Kennzeichen in Connecticut
  10. Infos über die Kennzeichen in Delaware
  11. Infos über die Kennzeichen im District of Columbia
  12. Infos über die Kennzeichen in Florida
  13. Infos über die Kennzeichen in Georgia
  14. Erläuterung der zweistelligen Anfangsbuchstaben in Georgia
  15. Infos über die Kennzeichen in Hawaii
  16. Derzeitige Kennzeichenvergabe in Hawaii
  17. Infos über die Kennzeichen in Idaho
  18. Infos über die Codes in Idaho
  19. Infos über die Kennzeichen in Illinois
  20. Höchste Kennzeichennummern in den Staaten der USA und in den Provinzen Kanadas
  21. Infos über die Kennzeichen in Indiana
  22. Infos über die Codes in Indiana
  23. Infos über die Kennzeichen in Iowa
  24. Infos über die Kennzeichen in Kansas
  25. Infos über die Codes in Kansas
  26. Infos über die Kennzeichen in Kentucky
  27. Infos über die Kennzeichen in Louisiana
  28. Infos über die Codes in Louisiana
  29. Infos über die Kennzeichen in Maine
  30. Infos über die Kennzeichen in Maryland
  31. Infos über die Kennzeichen in Massachusetts
  32. Infos über die Kennzeichen in Michigan
  33. Infos über die Kennzeichen in Minnesota
  34. Infos über die Kennzeichen in Mississippi
  35. Höchste Zulassungsnummern in den einzelnen Counties von Mississippi
  36. Infos über die Kennzeichen in Missouri
  37. Infos über die Kennzeichen in Montana
  38. Infos über die Codes in Montana
  39. Infos über die Kennzeichen in Nebraska
  40. Auflistung der Countys von Nebraska mit deren Codes
  41. Infos über die Codes in Nebraska
  42. Infos über die Kennzeichen in Nevada
  43. Infos über die Kennzeichen in New Hampshire
  44. Infos über die Kennzeichen in New Jersey
  45. Infos über die Kennzeichen in New Mexico
  46. Infos über die Kennzeichen in New York
  47. Infos über die Kennzeichen in North Carolina
  48. Infos über die Kennzeichen in North Dakota
  49. Infos über die Codes in Ohio
  50. Infos über die Kennzeichen in Ohio
  51. Infos über die Kennzeichen in Oklahoma
  52. Infos über die Kennzeichen in Oregon
  53. Infos über die Kennzeichen in Pennsylvania
  54. Infos über die Kennzeichen in Rhode Island
  55. Infos über die Kennzeichen in South Carolina
  56. Infos über die Kennzeichen in South Dakota
  57. Infos über die Codes in South Dakota
  58. Infos über die Kennzeichen in Tennessee
  59. Infos über die Kennzeichen in Texas
  60. Infos über die Kennzeichen in Utah
  61. Infos über die Kennzeichen in Vermont
  62. Infos über die Kennzeichen in Virginia
  63. Infos über die Kennzeichen in Washington
  64. Infos über die Kennzeichen in West Virginia
  65. Infos über die Kennzeichen in Wisconsin
  66. Infos über die Kennzeichen in Wyoming
  67. Infos über die Codes in Wyoming