Khedrub Je

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Khedrub Je
Tibetische Bezeichnung
Wylie-Transliteration:
mkhas grub rje

Khedrub Je Geleg Pelsang (tib.: mkhas grub rje dge legs dpal bzang; * 1385; † 1438[1]) war der 3. Ganden Thripa der Gelug-Tradition des tibetischen Buddhismus. Er wurde postum auch als 1. Penchen Lama bezeichnet.

Neben dem 2. Ganden Thripa Dharma Rinchen (1364–1431) und dem 1. Dalai Lama Gendün Drub (1391–1474) war er einer der wichtigsten Schüler Tsongkhapas. Mit Unterstützung des Prinzen von Gyantse Rabten Künsang Phag (1389–1442[2]) beteiligte sich Khedrub Geleg Pelsang 1428 an der Gründung der Pelkhor-Klosteranlage (tib.: dpal 'khor chos sde). 1431 wurde er zum Ganden Thripa gewählt und bekleidete dieses Amt bis 1438. Sein jüngerer Bruder Chökyi Gyeltshen (1402–1473) wurde 1463 6. Ganden Thripa.

Die gesammelten Werke (tib.: gsung 'bum) Khedrub Geleg Pelsangs umfassen 12 Bände.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://classic.tbrc.org/link?RID=P55
  2. http://classic.tbrc.org/link?RID=P6904
Khedrub Je (Alternativbezeichnungen des Lemmas)
mkhas grub rje; Gelek Pal Sangpo, Gelek Pel Sangpo, 格勒白桑, 甲曹吉, 克珠杰•格雷贝桑, mKhas grub dGe legs dpal bzang