Khwae Noi (Phitsanulok)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Khwae Noi
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Provinz Phitsanulok, Nordthailand
Flusssystem Chao Phraya
Abfluss über Maenam Nan → Chao Phraya → Golf von Thailand
Quelle beim Berg Varaha Parvata, WestghatsVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Mündung im Tambon Chom Thong im Amphoe Mueang Phitsanulok in den Maenam Nan16.898679247812100.22998809814Koordinaten: 16° 53′ 55″ N, 100° 13′ 48″ O
16° 53′ 55″ N, 100° 13′ 48″ O16.898679247812100.22998809814
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 147 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen

Vorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/Veraltet

Der Khwae Noi (Thai: แม่น้ำแควน้อย - Maenam Khwae Noi) ist ein Fluss in Nordthailand.

Ein weiterer thailändischer Fluss trägt den gleichen Namen, er liegt jedoch im Westen von Zentralthailand in der Provinz Kanchanaburi in der Nähe der burmesischen Grenze.

Etymologie[Bearbeiten]

Das erste Element des Namens Khwae (Thai: แคว) bedeutet Nebenfluss, das zweite Noi (Thai: น้อย) bedeutet klein. So heißt also die wörtliche Übersetzung von Maenam Khwae Noi „Kleiner Nebenfluss“.

Geographie[Bearbeiten]

Die Quelle des Khwae Noi liegt in den Bergen des Landkreises (Amphoe) Chat Trakan in der Provinz Phitsanulok, innerhalb des Nationalparks Namtok Chat Trakan. Von hier fließt er durch den landwirtschaftlich genutzten Landkreis Chat Trakan und weiter durch die Kreise Wat Bot, Wang Thong und Phrom Phiram. [1] Schließlich mündet der Khwae Noi in der Gemeinde (Tambon) Chom Thong im Landkreis Mueang Phitsanulok in den Maenam Nan (Nan-Fluss). [2]

Der Khwae Noi ist somit Teil des Chao Phraya Fluss-Systems, welches schließlich südlich der Landeshauptstadt Bangkok in den Golf von Thailand mündet.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Maenam Khwae Noi war geschichtlich der Haupt-Transportweg und daher sehr wichtig für die Bewohner der Provinz Phitsanulok und die umliegenden Provinzen. [1] [3] Der Khwae-Noi-Fluss zusammen mit dem größeren Nan-Fluss brachte als Kommunikationsweg Wohlstand und Wachstum nach Phitsanulok. Das Leben entlang der Ufer dieser beiden Flüsse beeinflusste die Kultur der einfache Menschen dieser Region sehr. [1]

Nebenflüsse[Bearbeiten]

Nebenflüsse des Khwae Noi sind der Maenam Om Sing (Om-Sing-Fluss) und der Maenam Fua (Fua-Fluss).

Khwae-Noi-Staudamm-Projekt[Bearbeiten]

Aufgrund der Klima-Veränderung der letzten Jahre kam es in der Regenzeit häufig zu Überschwemmungen entlang des Khwae Noi, was zu einer Qualitätsminderung des Ackerlandes führte. Durch den erhöhten Wasserabfluss in den Nan-Fluss kam es auch dort zu Zerstörungen. Während der Trockenzeit hingegen kommt es häufig zu Dürreperioden, da der Pegel des Khwae Noi zu niedrig ist. [1] [3] Auf Initiative des Königs wurde daher im Amphoe Wat Bot das Khwae-Noi-Staudamm-Projekt ins Leben gerufen, um diese Probleme zu mildern. Der Staudamm sollte im Jahr 2007 fertiggestellt sein.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d PDF-Datei: „Khwae-Noi-Staudamm-Projekt auf Königliche Initiative“
  2. Informationen zum Tambon Chom Thong von ThaiTambon.com (in Thai)
  3. a b Royal Development Projects: Das Khwae-Noi-Staudamm-Projekt (Version vom 7. Dezember 2007 im Internet Archive) (in Englisch)