Ki no Tomonori

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ki no Tomonori, Gemälde von Kanō Tan’yū, 1648

Ki no Tomonori (jap. 紀 友則; * um 850; † 904) war in der frühen Heian-Zeit Japans ein Waka-Poet des Kaiserhofes und einer der Sechsunddreißig Unsterblichen der Dichtkunst.

Er war Mitherausgeber des berühmten Kokin-wakashū, obwohl er dessen Vollendung nicht mehr miterlebte, da die Anthologie einen Nachruf auf ihn von Ki no Tsurayuki beinhaltet, der ein anderer Mitherausgeber war.

Ki no Tomonori ist der Autor mehrerer Gedichte im Kokin-washakū und einige wenige seiner Gedichte erscheinen auch in späteren offiziellen Sammlungen. Eine Sammlung seiner Gedichte aus verschiedenen Quellen erschien als das Tomonori-shū.