Kiang East

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kiang East
Division Kiang East Lage des Distrikts in der Lower River Region
Kiang East (Gambia)
Red pog.svg

Lage des Distrikts in Gambia
Basisdaten
Übergeordnete Region Lower River
Geographische Lage 13° 25′ N, 15° 38′ W13.416666666667-15.633333333333Koordinaten: 13° 25′ 0″ N, 15° 38′ 0″ W
Einwohnerzahl 6.316 (Stand 2013)

Kiang East ist einer von 35 Distrikten – der zweithöchsten Ebene der Verwaltungsgliederung – im westafrikanischen Staat Gambia. Es ist einer von sechs Distrikten in der Lower River Region.

Nach einer Berechnung von 2013 leben dort etwa 6316 Einwohner, das Ergebnis der letzten veröffentlichten Volkszählung von 2003 betrug 6534.[1]

Der Name ist von Kiang abgeleitet, einem ehemaligen kleinen Reich.

Ortschaften[Bearbeiten]

Die zehn größten Orte sind:

  • Kaiaf, 1770
  • Massembe, 912
  • Madina Sancha, 662
  • Genieri, 649
  • Kolior Nyamala, 603
  • Njolfen, 416
  • Sare Samba, 262
  • Jasobo, 260
  • Jomarr, 224
  • Toranka Bantang, 173

Bevölkerung[Bearbeiten]

Nach einer Erhebung von 1993[2] (damalige Volkszählung) stellt die größte Bevölkerungsgruppe die der Mandinka mit einem Anteil von rund sieben Zehnteln, gefolgt von den Fula und den Wolof. Die Verteilung im Detail: 70,8 % Mandinka, 17,2 % Fula, 10,7 % Wolof, 0,3 % Jola, 0,3 % Serahule, 0,5 % Serer, 0 % Aku, 0 % Manjago, 0 % Bambara und 0,2 % andere Ethnien.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kiang East auf bevoelkerungsstatistik.de (online nicht mehr erreichbar, letzter Zugriff Mai 2013)
  2. Population by Ethnicity, by Settlement and Local Government Area. (Gambians Only) PDF-Datei