Kilrush

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

52.638888888889-9.4830555555556

Karte: Irland
marker
Kilrush
Magnify-clip.png
Irland

Kilrush (irisch: Cill Rois) ist eine Stadt in der Grafschaft Clare, Irland, mit 2694 Einwohnern (2006). Es ist die Nachbarstadt von Kilkee und liegt an der Mündung des Flusses Shannon. Auf der vorgelagerten Insel Scattery Island befindet sich die Ruine eines Klosters aus dem frühen 6. Jahrhundert.

Umgebung/Ausflüge[Bearbeiten]

Loop Head Lighthouse

Kilrush eignet sich gut als Ausgangspunkt für Ausflüge zum Loop Head und zu den Cliffs of Kilkee, welche als Geheimtipp gelten können, da die meisten Touristen zu den bekannten Cliffs of Moher fahren. Malerisch entlang der Küste schlängelt sich die N67 in Richtung Galway City. Auf dem Weg liegt das bekannte Golf-Städtchen Lahinch, die Cliffs of Moher (über die R478) und das Dorf Doolin mit Fährverbindungen zu den Aran Islands. In anderer Richtung führt die N67 per Fähre über den River Shannon nach Tarbert im County Kerry und erspart damit einen Umweg von ca. 140 km über Limerick City.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kilrush – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

52.638888888889-9.4830555555556Koordinaten: 52° 38′ N, 9° 29′ W