Kim Dong-moon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koreanische Schreibweise
Hangeul 김동문
Hanja 金東文
Revidierte Romanisierung Gim Dong-mun
McCune-Reischauer Kim Tongmun
siehe auch: Koreanischer Name

Kim Dong-moon (koreanisch 김동문; * 22. September 1975) ist ein südkoreanischer Badmintonspieler.

Karriere[Bearbeiten]

2000 wurde Kim Dong-moon zusammen mit Ha Tae-kwon Sieger im Herrendoppel bei den Swiss Open. Auch das Mixed der Swiss Open 2000 gewann er zusammen mit Ra Kyung-min. Die Swiss Open 2002 wurde von ihm und Ra Kyung-min im Mixed als Sieger beendet. Kim gewann zusammen mit Ra Kyung-min ebenfalls das Mixed der German Open 2003 und der Swiss Open 2004.

Kim spielte bei Olympia 2004 im Männerdoppel mit seinem Partner Ha Tae-kwon. In der ersten Runde hatten sie ein Freilos und bezwangen in der zweiten Runde Robert Mateusiak und Michał Łogosz aus Polen. Im Viertelfinale schlugen Kim und Ha Zheng Bo und Sang Yang aus China mit 15:7 und 15:11. Sie gewannen das Halbfinale gegen Eng Hian und Flandy Limpele aus Indonesien mit 15:8, 15:2 und schlugen im Finale ihre koreanischen Landsmänner Lee Dong-soo und Yoo Yong-sung und gewannen so die Goldmedaille.

Kim startete mit Ra Kyung-min ebenfalls im Mixed bei Olympia 2004. In der ersten Runde hatten sie ein Freilos, in er zweiten Runde schlugen sie Chris Bruil und Lotte Bruil aus den Niederlanden. Im Viertelfinale unterlagen Kim und Ra gegen Jonas Rasmussen und Rikke Olsen aus Dänemark mit 17:14, 15:8.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
1995 Canadian Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Gil Young-ah
1995 Malaysia Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Gil Young-ah
1995 US Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Gil Young-ah
1996 Japan Open Mixed 2 Kim Dong-moon / Gil Young-ah
1996 Olympia Mixed 1 Kim Dong-moon / Gil Young-ah
1996 US Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Chung So-young
1997 China Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
1997 US Open Herrendoppel 1 Ha Tae-kwon / Kim Dong-moon
1997 US Open Mixed 1 Kim Dong Moon / Ra Kyung-min
1998 Swedish Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
1998 Japan Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
1998 Asienmeisterschaft Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
1998 Asienspiele Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
1998 Japan Open Herrendoppel 5 Ha Tae-Kwon / Kim Dong-Moon
1998 All England Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
1999 Asienmeisterschaft Herrendoppel 1 Ha Tae-kwon / Kim Dong-moon
1999 Asienmeisterschaft Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
1999 Japan Open Mixed 3 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
1999 Australian International Herrendoppel 1 Kim Dong-moon / Yoo Yong-sung
1999 All England Herrendoppel 3 Ha Tae-Kwon / Kim Dong-moon
1999 China Open Herrendoppel 1 Ha Tae-kwon / Kim Dong-moon
1999 Korea Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
1999 Singapur Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
1999 Swedish Open Herrendoppel 1 Ha Tae-kwon / Kim Dong-moon
1999 Swedish Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
1999 Japan Open Herrendoppel 1 Ha Tae-kwon / Kim Dong-moon
2000 Swiss Open Herrendoppel 1 Ha Tae-kwon / Kim Dong-moon
2000 All England Herrendoppel 1 Ha Tae-kwon / Kim Dong-moon
2000 All England Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2000 Korea Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2000 Olympia Mixed 5 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2000 Olympia Herrendoppel 3 Kim Dong-moon / Ha Tae-kwon
2000 Swiss Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2001 Weltmeisterschaft Mixed 2 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2001 Korea Open Herrendoppel 1 Ha Tae-kwon / Kim Dong-moon
2001 Weltmeisterschaft Herrendoppel 2 Ha Tae Kwon / Kim Dong-moon
2001 Asienmeisterschaft Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2001 Hongkong Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2001 Korea Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2001 China Open Herrendoppel 5 Ha Tae Kwon / Kim Dong Moon
2002 All England Herrendoppel 1 Ha Tae-kwon / Kim Dong-moon
2002 All England Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2002 Asienmeisterschaft Herrendoppel 1 Ha Tae-kwon / Kim Dong-moon
2002 Denmark Open Herrendoppel 1 Ha Tae-kwon / Kim Dong-moon
2002 Asienspiele Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2002 Korea Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2002 Denmark Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Hwang Yu-mi
2002 Swiss Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2002 Korea Open Herrendoppel 1 Ha Tae-kwon / Kim Dong-moon
2002 Chinese Taipei Open Herrendoppel 1 Ha Tae-kwon / Kim Dong-moon
2002 Dutch Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Lee Kyung-won
2002 Singapur Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2002 Dutch Open Herrendoppel 1 Ha Tae-kwon / Kim Dong-moon
2003 Chinese Taipei Open Herrendoppel 1 Ha Tae-kwon / Kim Dong-moon
2003 Hongkong Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2003 Malaysia Open Herrendoppel 1 Kim Dong-moon / Lee Dong-soo
2003 Korea Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2003 Chinese Taipei Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2003 China Open Herrendoppel 5 Ha Tae-Kwon / Kim Dong-Moon
2003 Malaysia Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2003 Indonesia Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2003 Denmark Open Herrendoppel 1 Ha Tae-kwon / Kim Dong-moon
2003 Singapur Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2003 German Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2003 Weltmeisterschaft Herrendoppel 17 Ha Tae-kwon / Kim Dong-moon
2003 Dutch Open Herrendoppel 1 Ha Tae-kwon / Kim Dong-moon
2003 Denmark Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2003 Korea Open Herrendoppel 1 Ha Tae-kwon / Kim Dong-moon
2003 Dutch Open Mixed 1 Ra Kyung-min / Kim Dong-moon
2003 Weltmeisterschaft Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2004 Olympia Mixed 5 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2004 Swiss Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2004 Olympia Herrendoppel 1 Kim Dong-moon / Ha Tae-kwon
2004 All England Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2004 Japan Open Herrendoppel 1 Ha Tae-kwon / Kim Dong-moon
2004 Asienmeisterschaft Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min
2004 Korea Open Mixed 1 Kim Dong-moon / Ra Kyung-min

Weblinks[Bearbeiten]

Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Kim ist hier somit der Familienname, Dong-moon ist der Vorname.