Kim Il-ch’ŏl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kim Il-chol)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koreanische Schreibweise
Chosŏn’gŭl 김일철
Hancha 金鎰喆
Revidierte Romanisierung Gim Il-cheol
McCune-Reischauer Kim Ilch’ŏl
siehe auch: Koreanischer Name

Kim Il-ch’ŏl (* 1933 in Heijō, Provinz Chōsen, Japanisches Kaiserreich, heute Pjöngjang) ist ein nordkoreanischer Militär und Politiker.

Kim Il-ch’ŏl studierte in Pjöngjang sowie auf einer sowjetischen Marinehochschule. Er war Mitglied der Nationalen Verteidigungskommission und von September 1998 bis Februar 2009 Verteidigungsminister Nordkoreas. Sein Vorgänger, Ch’oe Kwang, war bereits im Februar 1997 verstorben. Kim selbst wurde im Februar 2009 von Kim Yŏng-ch’un abgelöst und war fortan dessen erster Stellvertreter. Im Mai 2010 wurde Kim Il-ch’ŏl überraschend aus seinen Ämtern entlassen. In einer Meldung der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA hieß es, Kim sei aus Altersgründen entlassen worden. Da es in Nordkorea keineswegs unüblich ist, dass Personen jenseits des 80. Lebensjahres hohe Staatsämter bekleiden, spekulierten ausländische Medien über die wahren Gründe von Kims Entlassung.

Kim Il-ch’ŏl hat den militärischen Rang eines „Vize-Marschalls“.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Ch’oe Kwang Verteidigungsminister Nordkoreas
September 1998 - Februar 2009
Kim Yŏng-ch’un
Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Kim ist hier somit der Familienname, Il-ch’ŏl ist der Vorname.