Kim McLagan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kim McLagan (eigentlich Maryse Elizabeth Patricia „Patsy“ Kerrigan, auch Kim Kerrigan; * 30. Dezember 1948 in Leicester, England, Vereinigtes Königreich; † 2. August 2006 im Travis County, Texas) war während der 1960er Jahre ein britisches Fotomodell. Sie wurde durch ihre Anwesenheit bei der 1967 weltweit übertragenen Aufnahme des Beatles-Stücks All You Need Is Love aus den Abbey Road Studios bekannt. Danach tauchte sie häufig in der Boulevardpresse auf, da sie Ehen mit mehreren berühmten Musikern führte.

Kerrigan wuchs in Malaysia auf, wo ihre Eltern eine Gummibaum-Plantage betrieben. Als ihre Familie zurück nach London zog, begann sie eine Karriere als Fotomodell und änderte ihren Namen in Kim Kerrigan, um Verwechslungen mit ihrer Model-Kollegin Pattie Boyd zu vermeiden, die George Harrison von den Beatles geheiratet hatte. Kerrigan ihrerseits heiratete im März 1966 Keith Moon, den Schlagzeuger der Who, den sie während eines Konzertes in Bournemouth kennengelernt hatte. Vier Monate später wurde ihre gemeinsame Tochter Amanda Jane geboren. Über die Ehe mit Keith Moon erzählte sie später, dieser habe sie oft brutal geschlagen, ihr einmal die Nase gebrochen, sie mit einem Gewehr durch die Wohnung gejagt und gezwungen, ihre Modelkarriere aufzugeben. 1973 verließ sie ihn und 1975 wurde das Paar geschieden. Am 9. Oktober 1978, also im Todesjahr von Keith Moon, heiratete sie ihren zweiten Ehemann, Ian McLagan von den Faces.

1994 zogen die McLagans nach Texas. Kim McLagan arbeitete über mehrere Jahre in einer Wellness-Anlage am Lake Austin, bevor sie am Highway 71 zwischen Bastrop und Smithville ihren eigenen Haut-Pflegesalon eröffnete. Sie starb am 2. August 2006 im Alter von 57 Jahren bei einem Autounfall im Travis County (Texas).

Weblink[Bearbeiten]