Kimilsungia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koreanische Schreibweise
koreanisches Alphabet: 김일성화
chinesische Schriftzeichen: 金日成花
Revidierte Romanisierung: Gimilseonghwa
McCune-Reischauer: Kimilsŏnghwa
Kimilsungia

Die Kimilsungia ist eine Kreuzung von zwei Dendrobium-Hybriden und wie auch die Kimjongilia und die Magnolie eine nordkoreanische Nationalblume.

In den offiziellen deutschsprachigen Veröffentlichungen Nordkoreas wird sie als Kimilsungie bezeichnet.

Geschichte und Kultur[Bearbeiten]

Die Kimilsungia wurde 1964 von einem indonesischen Gärtner in Makassar aus einer Dendrobium Ale Ale Kai und einer Dendrobium Pompadour gezüchtet und mit dem Namen Dendrobium Clara Bundt angemeldet. 1965 widmete der damalige Präsident Indonesiens Sukarno die Pflanze dem nordkoreanischen Präsidenten Kim Il-sung anlässlich eines Staatsbesuchs.

Nachbildung von Kimilsungias bei den Arirang-Massenspielen

Jährlich findet im April in Pjöngjang die Kimilsungia-Blumenschau statt, auf der neben der Kimilsungia auch die anlässlich des 46. Geburtstags von Kim Jong-il gezüchtete Kimjongilia präsentiert wird.[1]

In einer Szene der Arirang-Massentänze werden von den Darstellerinnen Kimilsungias nachgebildet. Die Blütenstempel werden jeweils von Soldatinnen dargestellt.[2]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kimilsungia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://weecheng.com/asia/dprk/5c/ulthm1.htm
  2. Philipp Meuser: Architekturführer Pjöngjang, DOM publishers, 2011, Band 2, Seite 171, ISBN 978-3869221267