Kincardine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kincardine
schottisch-gälisch Cinn Chàrdainn
Das Mercat Cross in Kincardine
Das Mercat Cross in Kincardine
Kincardine (Schottland)
Kincardine
Kincardine

56.066666666667-3.7166666666667Koordinaten: 56° 4′ N, 3° 43′ W

Basisdaten
Landesteil Schottland
Lieutenancy Area Fife
Unitary authority Fife
Bevölkerung 3,000 (Stand: 2006 [1])
Verwaltung
Post town ALLOA
Postleitzahlen­abschnitt FK10
Vorwahl 01259
Sprachen Englisch
Scots
Schottisch-Gälisch
Britisches Parlament Dunfermline West
Schottisches Parlament Dunfermline

Kincardine (Schottisch-Gälisch: Cinn Chàrdainn) oder Kincardine-on-Forth ist eine kleine Hafenstadt mit etwa 3.000 Einwohnern an der Nordküste des Firth of Forth, im County Fife in Schottland. Sie liegt rund 25 km westlich von Edinburgh.

1663 bekam die Stadt den Status einer Burgh of Barony, was für eine gewisse Bedeutung des Flusshafens spricht. In der Stadt stehen nach wie vor viele Gebäude, die für das Schottland des 17., 18. und 19. Jahrhunderts typisch sind, obwohl die Stadt durch den Bau der Kincardine-Brücke von 1932–36 stark verändert wurde.

Die Kincardine-Brücke liegt im Südwesten von Kincardine. Sie ist ein wichtiger Übergang an der Mündung des River Forth.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kincardine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. citypopulation.de Kincardine