Kinda (Gemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Kinda
Wappen der Gemeinde Kinda Lage der Gemeinde Kinda
Wappen Lage in Östergötlands län
Basisdaten
Provinz (län): Östergötlands län
Historische Provinz (landskap): Östergötland
Hauptort: Kisa
SCB-Code: 0513
Einwohner: 9.802 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 8,6 Einwohner/km²
Fläche: 1.135,3 km² (1. Jan. 2011)[2]
Website: www.kinda.se

Kinda ist eine Gemeinde (schwedisch: kommun) in der schwedischen Provinz Östergötlands län und der historischen Provinz Östergötland. Der Hauptort der Gemeinde ist Kisa.

Geschichte[Bearbeiten]

Kinda ist eines der „kleinen Länder“ aus denen sich in der Wikingerzeit Småland entwickelt hat.

Im Zuge der Gemeindereform von 1952 wurden zunächst die drei Gemeinden Norra Kinda, Södra Kinda und Västra Kinda aus verschiedenen Kirchspielen (socken) der Umgebung gebildet. 1972 wurden dann diese drei Gemeinden zur heutigen Gemeinde zusammengefasst.

Geographie[Bearbeiten]

Kinda ist heute eine der wenigen Gebiete, die zu der historischen Provinz (schwedisch: landskap) Småland gehören, obwohl sie heute in der Provinz Östergötland liegen.

Der Kinda-Kanal als Stichstrecke zum Götakanal verbindet die Landschaft prägenden großen Seen miteinander, so dass eine Bootsfahrt vom südlichen Gebiet bis in den Roxen bei Linköping möglich ist. Der Wassertransportweg hatte wirtschaftlich eine immense Bedeutung, heute wird ausschließlich touristisch genutzt.

Orte[Bearbeiten]

Folgende Orte sind Ortschaften (tätorter):

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gemeinde Kinda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Population in the country, counties and municipalities by sex and age 31/12/2013
  2. Statistiska centralbyrån: Kommunarealer den 1 januari 2011