Kingdoms of Amalur: Reckoning

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kingdoms of Amalur: Reckoning ist ein Action-Rollenspiel für den PC, die PlayStation 3 und die Xbox 360. Erschaffen wurde die Welt von Amalur von Ken Rolston, R. A. Salvatore, Todd McFarlane und Grant Kirkhope. Das Spiel wurde von Big Huge Games und 38 Studios entwickelt. Es kam am 7. Februar 2012 in Nordamerika und am 9. Februar 2012 in Europa auf den Markt. Die erste öffentliche Demonstration war auf der Penny Arcade Expo East 2011 am 11. März 2011.

Handlung[Bearbeiten]

Die Handlung spielt in den sogenannten Feienlanden, einer Region der Fantasywelt Amalur. Die Feienlande werden bewohnt von dem namensgebenden Volk der magischen und unsterblichen Feien, verschiedenen Menschen- und Alfarrassen, Gnomen und anderen. Die Feien unterteilen sich ihrerseits in den sogenannten Hof des Sommers und den Hof des Winters. Herrscher des Hofs des Winters ist der aggressive und ehrgeizige Gadflow, der in der Überzeugung lebt, dass unter seinem Palast ein neuer Gott heranwächst. Er steht im Bunde mit einer uralten Macht und überzieht das Land mit seinen Anhängern, den sogenannten Tuatha Deohn, mit Krieg. Da die Feien nicht getötet werden können, finden sich die sterblichen Bewohner der Feienlande nach zehn Jahren des Krieges in einer zunehmend verzweifelten Lage. Das Schicksal der sterblichen Völker scheint besiegelt, bis eines Tages der leblose Körper des Spielercharakters in einer Forschungseinrichtung der Gnome wieder ins Leben zurückgerufen werden kann. Auf dem Wiedergekehrten, auch als Held ohne Schicksal bezeichnet (englisch: Fateless one), liegen von diesem Augenblick an sämtliche Hoffnungen, den scheinbar unausweichlichen Untergang doch noch aufhalten und Gadflow besiegen zu können.

Spielprinzip[Bearbeiten]

Das Spiel beginnt genretypisch mit der Erstellung des eigenen Spielercharakters. Der Spieler kann Geschlecht, Rasse und Klasse seines Charakters bestimmen. Zur Auswahl stehen jeweils zwei Menschen- und zwei Alfartypen, bei den Klassen wird genreüblich zwischen Krieger, Schurke und Magier unterschieden. Dazu gibt es 3 unterschiedliche Fähigkeitenbäume mit 22 Einzelfähigkeiten. Die Kämpfe werden in Echtzeit geführt und sind actionorientiert, mit gelegentlichen Quicktime-Zwischensequenzen, ähnlich der God-of-War-Serie. Der Spieler kann mit allen NSCs und mit den meisten Elementen der Umwelt interagieren.

Entwicklung[Bearbeiten]

2007 begann der damals noch eigenständige Spieleentwickler Big Huge Games unter der Leitung von Ken Rolston mit den Arbeiten an einem eigenständigen Rollenspiel.[1] Es stellte eine Neuorientierung für das Studio dar, das zuvor hauptsächlich Echtzeit-Strategiespiele für PCs entwickelt hatte. Zu Anfangs wurde das Spiel unter dem Projektnamen Crucible entwickelt.[2] Nach der zwischenzeitlichen Übernahme durch den Publisher THQ[3] wurde Big Huge Games am 27. Mai 2009 an 38 Studios verkauft.[4] Diese arbeiteten zu diesem Zeitpunkt bereits an einem MMORPG mit dem Projektnamen Copernicus, dessen Fantasyszenario von Buchautor R. A. Salvatore entworfen wurde. Big Huge Games' Rollenspiel, nach einigen grundlegenden Konzeptänderungen mittlerweile in Ascendent umbenannt,[2] wurde nach der Übernahme in dieses Konzept mit einbezogen und die Handlung ebenfalls vor dem Hintergrund der Spielwelt Amalur entwickelt.[5][6] Das Spiel wurde in Folge unter dem neuen Projekttitel Mercury weiterentwickelt.[2] Im März 2010 gab 38 Studios bekannt, dass Electronic Arts die Veröffentlichung des Spieles übernehmen werde.[7] Nach eigenen Angaben investierte 38 Studio in das Projekt 30 Millionen US-Dollar über einen Entwicklungszeitraum von 30 Monaten.[8]

Gemäß 38-Studios-Gründer Curt Schilling entspricht das Spiel einer Verbindung des Kampfsystems von God of War mit den Open-World-Aspekten von The Elder Scrolls IV: Oblivion.[9][10]

Erweiterungen[Bearbeiten]

  • Die Legende vom Toten Kel
  • Zähne von Naros
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning Online Pass
  • "Waffen-&-Rüstungen"-Bundle, bestehend aus den auch separat erhältlichen DLCs
    • Raffinessebonus-Paket
    • Zauberkraftbonus-Paket
    • Machtbonus-Paket

Rezeption[Bearbeiten]

Wertungsspiegel
Deutschsprachiger Raum
Publikation Wertung
4Players 79 %[11]
Gamestar 80 von 100[12]
GamePro 85 %[13]
Eurogamer.de 8 von 10[14]
PC Games 81 %[15]
International
Gamespot 7.5 von 10[16]
IGN US 9.0 von 10[17]
Metawertungen
Metacritic 81 von 100 (Win)[18]
80 (Xbox 360)[19]
81 (PS3)[20]

Kingdoms of Amalur: Reckoning erhielt von der Fachpresse gute Bewertungen (Metacritic 81 von 100 (PC) / 80 (Xbox 360) / 81 (PS3)).[18][19][20] Bis April 2012 konnten laut Angaben des Marktforschungsinstituts NPD Group in den USA über den Einzelhandel 410.000 Einheiten des Spiels abgesetzt werden, was als ein gutes Ergebnis für ein neues Franchise gewertet wurde, zumal Verkäufe mittels digitaler Distribution und außerhalb der USA nicht inbegriffen waren.[21] Im Mai 2012 gab 38-Studios-Gründer Curt Schilling bekannt, dass innerhalb der ersten 90 Tage insgesamt 1,2 Millionen Exemplare des Spiels abgesetzt wurden. Allerdings reichten die Einnahmen aus dem Verkauf nicht zur Deckung der Ausgaben. Anfang Mai 2012 geriet 38 Studios in einen Zahlungsrückstand gegenüber dem US-Bundesstaat Rhode Island, der dem Unternehmen ein Darlehen über 75 Millionen US-Dollar gewährt hatte. Nach Aussagen des Gouverneurs Lincoln Chafee wäre zur vollständigen Kostendeckung des Projekts ein Absatz von drei Millionen Kopien notwendig gewesen.[22] 38 Studios COO Robert Wester widersprach im Juli 2012 Chaffes Angaben in Teilen, wonach das Spiel bereits nach zwei Millionen verkauften Exemplaren für das Studio rentabel gewesen wäre. Er bestätigte jedoch, dass der Titel die internen Absatzerwartungen nicht erfüllt habe, und bezweifelte, dass 38 Studios nach den seit Mai lediglich leicht auf insgesamt 1,3 Millionen Exemplare gestiegenen Verkaufszahlen noch einen Gewinn aus dem Spiele ziehen werde.[8]

Nach Bekanntwerden der finanziellen Schwierigkeiten gelang es 38 Studios nicht mehr, Investoren für das Unternehmen zu gewinnen.[8] In Folge mussten Ende Mai 2012 alle Angestellten sowohl in der Niederlassung in Providence als auch bei Big Huge Games entlassen werden,[23] die Arbeiten an einem bereits in der Vorproduktion befindlichen Nachfolger zu Kingdoms of Amalur: Reckoning mussten eingestellt werden.[5] 38 Studios wurde nach Insolvenz geschlossen und die Marken und Technologien des Unternehmens am 11. Dezember 2013 im Auftrag von Rhode Island versteigert. Allerdings ging für die Rechte an Kingdoms of Amalur, die neben der Marke und dem fertigen Spiel auch die Rechte am unvollendeten MMO Copernicus und der dafür entwickelten Begleitsoftware/-techniken beinhalteten, kein ausreichend hohes Gebot ein und wurden daher nicht versteigert.[24]

Webseiten[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. David Martin: Neues Rollenspiel in Zusammenarbeit mit Big Huge Games. In: Videogameszone. Computec Media. 9. Februar 2007. Abgerufen am 4. Mai 2012.
  2. a b c Mike Friedly: Postmortem: Kingdoms of Amalur: Reckoning (englisch) In: Gamasutra. UBM, plc. 30. Juli 2013. Abgerufen am 2. August 2013.
  3. Tor Thorsen: THQ buys Big Huge Games (englisch) In: GameSpot. CNET. 15. Januar 2008. Abgerufen am 4. Mai 2012.
  4. Andre Linken: Big Huge Games - Von 38 Studios aufgekauft. In: Gamestar. IDG. 27. Mai 2009. Abgerufen am 4. Mai 2012.
  5. a b Alexander Sliwinski: Kingdoms of Amalur: Reckoning 2 was in 'pre-production' (englisch) In: Joystiq. AOL. 28. Mai 2012. Abgerufen am 29. Mai 2012.
  6. 38 Studios: Developer Diary: The Reckoning (englisch) In: Video-Entwicklertagebuch. GameTrailers.com. 16. Februar 2012. Abgerufen am 11. Mai 2012.
  7. Jeff Cork: EA To Publish 38 Studios’ ‘Project Mercury’ (englisch) In: Game Informer. Gamestop. 9. März 2010. Abgerufen am 8. Juni 2012.
  8. a b c Ted Nesi: Game sales missed 38 Studios' forecast (englisch) In: WPRI. LIN Media. 10. Juli 2012. Abgerufen am 17. Juli 2012.
  9. http://www.1up.com/previews/curt-schilling-reckoning-combine-oblivion
  10. Mike Schramm: Kingdoms of Amalur: Reckoning preview: The path of promises (englisch) In: Joystiq. AOL. 7. März 2011. Abgerufen am 28. März 2011.
  11. Mathias Oertel: Test: Kingdoms of Amalur: Reckoning. In: 4Players. freenet AG. 7. Februar 2012. Abgerufen am 4. Mai 2012.
  12. Daniel Matschijewsky, Benjamin Kratsch: Kingdoms of Amalur: Reckoning im Test - Fable Age: Darksiders. In: Gamestar. IDG. 7. Februar 2012. Abgerufen am 4. Mai 2012.
  13. Benjamin Kratsch: Kingdoms of Amalur: Reckoning im Test - Fable Age: Darksiders. In: Gamestar. IDG. 7. Februar 2012. Abgerufen am 4. Mai 2012.
  14. Martin Woger: Kingdoms of Amalur: Reckoning - Test. In: Eurogamer.de. Eurogamer Network. 14. Februar 2012. Abgerufen am 4. Mai 2012.
  15. Viktor Eippert: Kingdoms of Amalur: Reckoning im Test - Viel Action im Rollenspiel, aber lahme Story - Ab sofort im Handel. In: PC Games. Computec Media. 9. Februar 2012. Abgerufen am 4. Mai 2012.
  16. Kevin VanOrd: Kingdoms of Amalur: Reckoning Review (englisch) In: GameSpot. CNET. 7. Februar 2012. Abgerufen am 4. Mai 2012.
  17. Colin Moriarty: Kingdoms of Amalur: Reckoning Review (englisch) In: IGN. News Corp. 3. Februar 2012. Abgerufen am 4. Mai 2012.
  18. a b Metacritic: Durchschnittliche Wertung der PC-Fassung, basierend auf 25 Artikeln. Abgerufen am 28. Mai 2012.
  19. a b Metacritic: Durchschnittliche Wertung der Xbox-360-Fassung, basierend auf 71 Artikeln. Abgerufen am 28. Mai 2012.
  20. a b Metacritic: Durchschnittliche Wertung der PS3-Fassung, basierend auf 34 Artikeln. Abgerufen am 28. Mai 2012.
  21. Alexander Sliwinski: Kingdoms of Amalur: Reckoning sales surpass 410,000 (englisch) In: Joystiq. AOL. 18. April 2012. Abgerufen am 4. Mai 2012.
  22. Ben Gilbert: Kingdoms of Amalur: Reckoning had to sell 3M 'just to break even,' RI governor says (englisch) In: Joystiq. AOL. 24. Mai 2012. Abgerufen am 28. Mai 2012.
  23. Tom Curtis: 38 Studios, Big Huge Games lay off their entire staff (englisch) In: Gamasutra. UBM, plc. 24. Mai 2012. Abgerufen am 28. Mai 2012.
  24. http://www.gamasutra.com/view/news/207020/38_Studios_auction_raises_320000_fails_to_sell_Amalur_franchise.php