Kingsford Smith PL.7

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kingsford Smith PL.7
Typ: Agrarflugzeug
Entwurfsland: AustralienAustralien Australien
Hersteller: Kingsford Smith Aviation Service
Erstflug: 20. September 1956
Stückzahl: 1 Prototyp

Die Kingsford Smith PL.7 war ein australisches Agrarflugzeug, das in den 1950er-Jahren von Kingsford Smith Aviation Service entworfen und gebaut wurde.[1]

Geschichte und Konstruktion[Bearbeiten]

Der Rumpf der PL.7 bestand hauptsächlich aus einem geschweißten Stahlbehälter, der den Tank für den zu verteilenden Dünger bzw. andere Chemikalien bildete und im hinteren Teil den Pilotensitz aufnahm. Angetrieben wurde das Flugzeug von einem Sternmotor Armstrong Siddeley Cheetah X mit 400 PS (298 kW).[1] Das Flugzeug war als abgestrebter Doppeldecker ausgelegt, wobei die unteren Tragflächen etwa ein Viertel schmaler als die oberen waren. Das mit Stoff bezogene Leitwerk befand sich am Ende von zwei von der oberen Tragfläche ausgehenden Leitwerksträgern. Die Maschine verfügte zudem über ein festes Bugradfahrwerk. Der Prototyp flog erstmals am 20. September 1956, verbrannte jedoch 1958, worauf das Projekt eingestellt wurde.

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten[2]
Besatzung 1
Länge 7,47 m
Spannweite 12,44 m
Höhe 3,05 m
Flügelfläche 23,68 m²
Leermasse 1007 kg
max. Startmasse 2268 kg
Reisegeschwindigkeit 179 km/h
Höchstgeschwindigkeit 203 km/h
Dienstgipfelhöhe 3900 m
Reichweite 547 km
Triebwerke 1 × Sternmotor Armstrong Siddeley Cheetah X mit 298 kW

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Orbis 1985, S. 2256
  2. Daten von NICO BRAAS COLLECTION

Literatur[Bearbeiten]

  • The Illustrated Encyclopedia of Aircraft (Part Work 1982–1985). Orbis Publishing, .

Weblinks[Bearbeiten]