Kingston-Klasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge
Kingston-Klasse
HMCS "Brandon" (MM 710)
HMCS "Brandon" (MM 710)
Übersicht
Typ Küstenwachboot, Patrouillenboot
Einheiten 12 gebaut, 12 im Dienst
Dienstzeit

ab 21. September 1996

Technische Daten
Verdrängung

970 ts

Länge

55,3 m

Breite

11,3 m

Tiefgang

3,4 m

Besatzung

zwischen 31-47

Antrieb

2 x Jeumont DC elektrischer Antrieb, 4 x 600VAC Wartsila SACM V12 Diesel Motor Generator Aggregat 2 x Z drive Schottel-Ruderpropeller

Geschwindigkeit

15 Knoten (ca. 28 Km/h)

Bewaffnung

1 x 40-mm-Geschütz Bofors 60 Mk 5C und 2 x M2-Schnellfeuergewehre

Technische Ausstattung

Kelvin Hughes Navigationsradar (I-band), Kelvin Hughes 6000 Seeraumüberwachungsradar (E-F band), Global Positioning System Hochfrequentes Seitensuchschleppsonar, Ferngelenktes Minenjagdsystem (RMHS), Magnetisches Eigenschutzsystem

Die Kingston-Klasse besteht aus zwölf Schiffseinheiten und wird von der Royal Canadian Navy betrieben. Die Schiffe wurden Mitte bis Ende der 1990er Jahre gebaut und ausgeliefert. Die Besatzungen der Schiffe bestehen aus Reservisten. Zu den Primäraufgaben gehören die Rettung von Schiffbrüchigen an der kanadischen Küste, die Überwachung und der Schutz der kanadischen Küsten vor Terrorismus, illegaler Einwanderung, Drogeneinfuhr und die Ausbildung. Des Weiteren sind diese Boote auch zum Minenräumen ausgelegt. Stationiert sind die Boote an der Westküste Kanadas in British Columbia auf dem Navy Stützpunkt CFB Esquimalt, sowie an der Ostküste in Nova Scotia auf dem Navy Stützpunkt CFB Halifax. Die Schiffe operieren vorwiegend in den kanadischen Hoheitsgewässern.

Konstruktion[Bearbeiten]

Ziel war es, Schiffe zu entwickeln, welche für zivile und militärische Aufgaben geeignet sind. Die Kingston-Klasse verfügt über ein gutes Platzangebot und Ausstattungskomfort für die Besatzung. Die Schottelruderpropeller verschaffen den Schiffen gute Manövriereigenschaften. Die leistungsstarken Antriebsaggregate zeichnen sich durch Kraftstoff sparenden Verbrauch aus. Der Schiffsrumpf wird von einem Längsrahmen getragen und verfügt über Rillen, um das Stahlgewicht zu reduzieren.

Einheiten[Bearbeiten]

Schiffsname Werft Kiellegung Fertigstellung Indienststellung Status Bild
HMCS
Kingston (MM 700)
Halifax Shipyards Ltd.,
Halifax
12. Dezember 1994 12. August 1995 21. September 1996 In Dienst Kingston
HMCS
Glace Bay (MM 701)
Halifax Shipyards Ltd.,
Halifax
28. April 1995 22. Januar 1996 26. Oktober 1996 In Dienst
HMCS
Nanaimo (MM 702)
Halifax Shipyards Ltd.,
Halifax
11. August 1995 17. Mai 1996 10. Mai 1997 In Dienst Nanaimo
HMCS
Edmonton (MM 703)
Halifax Shipyards Ltd.,
Halifax
8. Dezember 1995 1. Oktober 1996 21. Juni 1997 In Dienst
HMCS
Shawinigan (MM 704)
Halifax Shipyards Ltd.,
Halifax
26. April 1996 26. April 1996 14. Juni 1997 In Dienst Shawinigan
HMCS
Whitehorse (MM 705)
Halifax Shipyards Ltd.,
Halifax
26. Juli 1996 24. Februar 1997 17. April 1998 In Dienst Whitehorse
HMCS
Yellowknife (MM 706)
Halifax Shipyards Ltd.,
Halifax
7. November 1996 5. Juni 1997 18. April 1998 In Dienst Yellowknife
HMCS
Goose Bay (MM 707)
Halifax Shipyards Ltd.,
Halifax
22. Februar 1997 4. September 1997 26. Juli 1998 In Dienst Goose Bay
HMCS
Moncton (MM 708)
Halifax Shipyards Ltd.,
Halifax
31. Mai 1997 5. Dezember 1997 12. Juli 1998 in Dienst
HMCS
Saskatoon (MM 709)
Halifax Shipyards Ltd.,
Halifax
5. September 1997 30. März 1998 5. Dezember 1998 In Dienst Saskatoon
HMCS
Brandon (MM 710)
Halifax Shipyards Ltd.,
Halifax
5. Juni 1999 In Dienst Brandon
HMCS
Summerside (MM 711)
Halifax Shipyards Ltd.,
Halifax
18. Juli 1999 In Dienst Summerside

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kingston-Klasse – Sammlung von Bildern