Kingston (Norfolkinsel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Streusiedlung Kingston ist die offizielle Hauptstadt der Norfolkinsel, einem australischen Außengebiet.

In der Siedlung befinden sich neben dem Regierungsgebäude nur wenige Militärbaracken und Wohnhäuser. Die meisten Gebäude sind Ruinen, die von Besuchern gerne besichtigt werden.

Der Namen der Siedlung erinnert an die Ankunft von Leutnant Philip Gidley King am 6. März 1788.

Kingston ist lediglich de jure die Hauptstadt der Norfolkinsel. Das wirtschaftliche Zentrum der Insel ist hingegen Burnt Pine.

Weblinks[Bearbeiten]

-29.054414167.966542Koordinaten: 29° 3′ 16″ S, 167° 58′ 0″ O