Kingston Raiders

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kingston Raiders
Logo der Kingston Raiders
Gründung 1988
Auflösung 1989
Geschichte Kingston Canadians
1973 – 1988
Kingston Raiders
1988 – 1989
Kingston Frontenacs
seit 1989
Stadion Kingston Memorial Centre
Standort Kingston, Ontario
Teamfarben schwarz, weiß, silber
Liga Ontario Hockey League
Memorial Cups keine
J. Ross Robertson Cups keine

Die Kingston Raiders waren eine kanadische Eishockeymannschaft aus Kingston, Ontario. Das Team spielte in der Saison 1988/89 in einer der drei höchsten kanadischen Junioren-Eishockeyligen, der Ontario Hockey League (OHL).

Geschichte[Bearbeiten]

Vor der Saison 1988/89 kaufte erwarb Lou Kazowski die Rechte am Franchise der Kingston Canadians aus der Ontario Hockey League, die er anschließend in Kingston Raiders umbenannte. Aus vermarktungstechnischen Gründen versuchte Kazowski der Mannschaft einen harten Anschein zu geben und wählte daher den Namen und die Trikotfarben des American Football-Teams der Los Angeles Raiders aus der NFL, die zu diesem Zeitpunkt als "harte" Mannschaft galten. In ihrer ersten und einzigen OHL-Saison belegten die Kingston Raiders den letzten Platz ihrer Division.

Kazowski entschloss sich nach nur einem Jahr das Franchise aufgrund von Unstimmigkeiten mit der OHL und des sportlichen Misserfolgs wieder zu verkaufen. Unter den Mitgliedern der neuen Investorengruppe befanden sich mit Wren Blair und Bob Attersley zudem zwei ehemalige Eishockeyspieler, die gemeinsam für die Kingston Frontenacs in der Eastern Professional Hockey League gespielt hatten und dem OHL-Franchise den gleichen Namen gaben.

Ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Folgende Spieler, die für die Kingston Raiders aktiv waren, spielten im Laufe ihrer Karriere in der National Hockey League:

Team-Rekorde[Bearbeiten]

Karriererekorde[Bearbeiten]

Spiele: 66 KanadaKanada Brock Shyiak
Tore: 29 KanadaKanada Jeff Waver
Assists: 39 KanadaKanada Drake Berehowsky, KanadaKanada Jeff Waver
Punkte: 68 KanadaKanada Jeff Waver
Strafminuten: 193 KanadaKanada Mark Major

Weblinks[Bearbeiten]