Kino (Software)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kino
Screenshot
Basisdaten
Entwickler LinuxDV-Projekt
Aktuelle Version 1.3.4
(7. September 2009)
Betriebssystem Unixoide
Kategorie Videoschnnittprogramm
Lizenz GPL
Deutschsprachig ja
kinodv.org

Kino ist ein freies Videoschnittprogramm, das auf GTK+ basiert und unter Betriebssystemen wie Linux, FreeBSD und weiteren Unix-Derivaten lauffähig ist. Das Programm ist vom Funktionsumfang her in etwa mit einer 1.x-Version des Windows Movie Makers vergleichbar; die Exportfunktionen sind jedoch vielfältiger.

Mit Kino können Videofilme, die mit DV-Kameras aufgezeichnet wurden, auf den Rechner überspielt, dort bearbeitet und enkodiert werden. Danach kann zum Beispiel das Video auf eine DVD im MPEG-2-Format übertragen werden. Auch der Export in die Formate Xvid, Theora, DV und WAV (= nur Audio) wird unterstützt. Am 5. August 2013 wurde über die Homepage verkündet, dass das Projekt eingestellt wurde und nicht mehr gepflegt wird. [1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kino – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kino is a dead project. kinodv.org, 5. August 2013, abgerufen am 22. Januar 2014.