Kirch (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kirch
Kirch (Mond Äquatorregion)
Kirch
Position 39,25° N, 5,64° WMoon39.25-5.64Koordinaten: 39° 15′ 0″ N, 5° 38′ 24″ W
Durchmesser 12 km
Tiefe 1830 m[1]
Kartenblatt 25 (PDF)
Benannt nach Gottfried Kirch (1639–1710)
Benannt seit 1935
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

11.71

Kirch ist ein kleiner Einschlagkrater im östlichen Teil des Mare Imbrium, einem großen Mondmeer im nordwestlichen Quadranten des Mondes. Er liegt relativ einsam und der naächstliegende vergleichbare Krater ist Piazzi Smyth im Nordosten. In etwa gleicher Entfernung erhebt sich der Einzelgipfel des Mons Piton in ost-nordöstlicher Richtung.

Kirch ist kreisrund und schüsselförmig und sein dunkles Inneres hebt sich nicht vom umgebenden Gelände ab.

Liste der Nebenkrater von Kirch
Buchstabe Position Durchmesser Link
E 36,5° N, 6,95° WMoon36.5-6.95 3 km [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. John Edward Westfall: Atlas of the Lunar Terminator. Cambridge University Press, Cambridge 2000, ISBN 0-521-59002-7, S. 277

Weblinks[Bearbeiten]