Kirk Baptiste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kirk Baptiste (* 20. Juni[1] oder 1. Juli[2] 1963 in Beaumont, Texas) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Leichtathlet und Olympiateilnehmer.

Baptiste gewann die NCAA-Meisterschaften 1984 und 1985 über 200 Meter sowie die Goldmedaille bei den Hallen-Weltmeisterschaften 1987 in Indianapolis sowie die Silbermedaille beim IAAF Grand Prix 1985 in Rom. Einen Weltrekord über 300 Meter lief er am 18. August 1984 in London, welcher erst 1990 durch Danny Everett gebrochen wurde.

Bei den XXIII. Olympischen Sommerspielen 1984 in Los Angeles gewann er im 200-Meter-Lauf die Silbermedaille zwischen den beiden anderen US-Amerikanern Carl Lewis (Gold) und Thomas Jefferson (Bronze).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Laut IAAF-Athletenporträt.
  2. Laut SportsReference