Kisoro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte
Lage von Kisoro innerhalb Ugandas

Lage von Kisoro innerhalb Ugandas

Basisdaten
Distrikt Kisoro
Geographische Lage 1° 21′ S, 29° 42′ O-1.3529.72356Koordinaten: 1° 21′ S, 29° 42′ O
Fläche  ?dep1
Einwohnerzahl 11.328 (2002)
Bevölkerungsdichte  ? Einwohner/km²
mittlere Höhe 2356 m
Niederschlag  ? mm/a
Zeitzone UTC +3
UN/LOCODE UG –
Telefonvorwahl (+256) ?

Kisoro ist eine Stadt im Südwesten Ugandas am Fuße der Virunga-Vulkane nahe der Grenze zu Ruanda und der Demokratischen Republik Kongo mit 11.328 Einwohnern. Sie ist die Hauptstadt des gleichnamigen Distrikts Kisoro.

Die Stadt besitzt einen kleinen Flugplatz. Wirtschaftlich bedeutend ist der Tourismus zu den Berggorillas im Mgahinga-Gorilla-Nationalpark in den Virunga-Bergen.[1]

Fernstraßenverbindungen bestehen nach Muko, Ruhengeri in Ruanda und Rutushuru in der Demokratischen Republik Kongo.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Der Tag, an dem Kanyabikingyi in seinen Wald zurückkehrte in Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 27. Mai 2012, Seiten V4 und V5