Kitcharao

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Municipality of Kitcharao
Lage von Kitcharao in der Provinz Agusan del Norte
Karte
Basisdaten
Region: Caraga
Provinz: Agusan del Norte
Barangays: 11
Distrikt: 2. Distrikt von Agusan del Norte
PSGC: 160206000
Einkommensklasse: 4. Einkommensklasse
Haushalte: 2623
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 17.377
Zensus 1. Mai 2010
Bevölkerungsdichte: 81,8 Einwohner je km²
Fläche: 212,40 km²
Koordinaten: 9° 27′ N, 125° 34′ O9.45125.56666666667Koordinaten: 9° 27′ N, 125° 34′ O
Postleitzahl: 8609
Geographische Lage auf den Philippinen
Kitcharao (Philippinen)
Kitcharao
Kitcharao

Kitcharao ist eine Stadtgemeinde in der Provinz Agusan del Norte auf der Insel Mindanao im Süden der Philippinen.

Die Stadtgemeinde Kitcharao liegt im Norden der Provinz Agusan del Norte und grenzt an die Provinz Surigao del Norte.

Durch Verabschiedung des Republic Act No. 3842 durch den Kongress der Philippinen am 29. August 1963 wurde Kitcharao selbstständige Stadtgemeinde. Kitcharao gehörte zuvor als barrio zur Stadtgemeinde Jabonga.

Die meisten Bewohner der Stadtgemeinde sind aus Luzon und Visayas zugewanderte Tagalogs, Ilongos, Warays, Cebuanos und Boholanos, nur wenige Bewohner gehören zu den Ureinwohnern der Volksgruppen Mamanwa und Manobo.

Im Jahre 2005 wurden die Baranggays Crossing und Songkoy neu geschaffen.[1]

Barangays[Bearbeiten]

Kitcharao ist politisch in elf Barangays unterteilt.

  • Bangayan
  • Canaway
  • Hinimbangan
  • Jaliobong
  • Mahayahay
  • Poblacion
  • San Isidro
  • San Roque
  • Sangay
  • Crossing
  • Songkoy

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. National Statistical Coordination Board: 2006 Factsheet. 27. Februar 2006. Abgerufen am 24. Juni 2006.