Kitty Kino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kitty Kino (eigentlich Kitty Judit Gschöpf; * 1948 in Wien), ist Regisseurin und Drehbuchautorin. Sie studierte an der Filmakademie Wien, schloss dort 1975 mit einem Diplom in Regie und Schnitt ab.

Zwei Mal trat sie auch als Schauspielerin in Erscheinung: 1969 in Grimms Märchen von lüsternen Pärchen sowie im Jahr darauf in Komm nach Wien, ich zeig dir was!

Filmographie[Bearbeiten]

  • 1999: Aktion C+M+B (The Three Sly Men, Collecte de l’épiphanie, Regie/Buch)
  • 1996: Das Geständnis, TV, Regie
  • 1992–1993: Eurocops (Fernsehserie, 2 Folgen Regie, 1 Folge Drehbuch)
  • 1989: Wahre Liebe, Regie/Buch
  • 1985: Die Nachtmeerfahrt, Regie/Buch
  • 1982: Karambolage, Regie/Buch
  • 1978: Rübezahl, Regie/Buch
  • 1975: Wenn ma tot san, san ma tot, Regie/Buch

Auszeichnungen (Auszug)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]