Kivijärvi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Kivijärvi (Begriffsklärung) aufgeführt.
Kivijärven kunta
Wappen Karte
Wappen von Kivijärvi Lage von Kivijärvi in Finnland
Basisdaten
Staat: Finnland
Landschaft: Mittelfinnland
Verwaltungsgemeinschaft: Saarijärvi-Viitasaari
Geographische Lage 63° 7′ N, 25° 6′ O63.11666666666725.1Koordinaten: 63° 7′ N, 25° 6′ O
Fläche: 599,86 km²[1]
davon Landfläche: 483,94 km²
davon Binnengewässerfläche: 115,92 km²
Einwohner: 1.304 (31. Dez. 2012)[2]
Bevölkerungsdichte: 2,7 Ew./km²
Gemeindenummer: 265
Sprache(n): Finnisch
Website: www.kivijarvi.fi

Kivijärvi [ˈkiʋiˌjærʋi] ist eine Gemeinde mit 1304 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in Mittelfinnland. Sie liegt 130 nordwestlich von Jyväskylä am Nordrand der Finnischen Seenplatte.

Eine feste Besiedlung der Gegend erfolgte im 16. Jahrhundert ausgehend von ostfinnischen Savo. Als politische Gemeinde besteht Kivijärvi seit 1868. Die bescheidene Pfarrkirche des Kirchdorfs Kivijärvi wurde 1874 erbaut.

Das Kirchdorf bildet den Bevölkerungsschwerpunkt der Gemeinde. Es liegt an einer Bucht am Westufer des namensgebenden Sees Kivijärvi, der das Gemeindegebiet auf einer Länge von 30 km von Nord nach Süd durchzieht. Daneben zählen zur Gemeinde die weit verstreut liegenden Dörfer Lokakylä, Karstula, Vastinki, Kumpulainen, Sompala, Kinnula, Saarensalmi, Keihärinkoski und Valkeisjärvi. In den Sommermonaten vergrößert sich die Bevölkerungszahl der Gemeinde erheblich, wenn Finnen vor allem aus den Großstädten des Landes ihre Ferienhäuser beziehen. Alleine am Ufer des Kivijärvi gibt es 650 solcher Mökkis.

Kivijärvi ist ländlich geprägt. Rund ein Drittel der Erwerbstätigen arbeitet in der Land- und Forstwirtschaft, größter Arbeitgeber ist die Gemeindeverwaltung. Kivijärvi verfügt über einen Flugplatz mit einer 900 m langen Startbahn, der vor allem von Segelfliegern genutzt wird. Im Nordosten hat die Gemeinde Anteil am Nationalpark Salamajärvi, in dem unter anderem Waldrentiere zu beobachten sind.

Wappen[Bearbeiten]

Beschreibung des Wappens: Im silbernen Schild ein rotbewehrter schwarzer Hahn auf einem roten Untergrund stehend.

Politik[Bearbeiten]

Wie in den meisten ländlichen Gegenden Finnlands ist in Kivijärvi die Zentrumspartei die stärkste Partei. Bei der Kommunalwahl 2008 erhielt sie über 60 % der Stimmen und verfügt im Gemeinderat, der höchsten Entscheidungsinstanz bei lokalen Angelegenheiten, mit 11 von 17 Abgeordneten über eine absolute Mehrheit. Die zweitgrößte Fraktion stellen die Sozialdemokraten mit vier Sitzen, gefolgt von der konservativen Nationalen Sammlungspartei mit zwei Sitzen.

Zusammensetzung des Gemeinderats (2009–2012)
Partei Wahlergebnis 2008[3] Sitze
Zentrumspartei 62,7 % 11
Sozialdemokraten 22,9 % 4
Nationale Sammlungspartei 14,4 % 2

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kivijärvi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Maanmittauslaitos (finnisches Vermessungsamt): Suomen pinta-alat kunnittain 1. 1. 2011. (PDF; 199 kB)
  2. Väestörekisterikeskus (finnisches Bevölkerungsregister): Bevölkerung der finnischen Gemeinden am 31. Dezember 2012.
  3. Finnisches Justizministerium: Ergebnis der Kommunalwahlen 2008