kkStB Tenderreihe 86

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
kkStB 86 / BBÖ 86 / ÖBB 9086
Technische Daten
Öltender
Anzahl der Achsen 4
Baujahr 1902–1916
Stückzahl 145
Radstand 5300 mm
Laufrad-Ø 995 mm
Wasser 21,0 m³
Kohle/Öl 9,0 m³ 10,9 m³ (ohne Ölbeh.)
Leergewicht 22,2 t 22,9 t
Dienstgewicht 50,0 t 52,6 t
gekuppelt mit Lokomotiven 6, 106, 206, 306, 108, 10, 110, Ip, 210, 310

Die kkStB Tenderreihe 86 war eine Schlepptenderreihe der kkStB.

Die kkStB beschaffte diese Tender für ihre Lokomotiven ab 1902. Sie waren die ersten Drehgestelltender der kkStB. Sie wurden von Ringhoffer in Prag-Smichov, von der Lokomotivfabrik Floridsdorf, von der Böhmisch-Mährischen Maschinenfabrik, von der Wiener Neustädter Lokomotivfabrik, von der Lokomotivfabrik der StEG und von der Maschinenbau-Akt.-Ges. vorm. Breitfeld, Daněk & Comp. geliefert.

Diese Tenderreihe gehörte zu den Standardtendern der kkStB.

Erhaltene Tender des Typs[Bearbeiten]

Nummer Eigentümer/Standort Tender von
86.98 Technisches Museum Wien / Eisenbahnmuseum Strasshof 310.23


Literatur[Bearbeiten]

  • Verzeichnis der Lokomotiven, Tender, Wasserwagen und Triebwagen der k. k. österreichischen Staatsbahnen und der vom Staate betriebenen Privatbahnen nach dem Stande vom 30. Juni 1917, 14. Auflage, Verlag der k. k. österreichischen Staatsbahnen, Wien, 1918