Klass A 1952/53

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klass A
◄ vorherige Saison 1952/53 nächste ►
Meister: Logo des WWS MWO Moskau WWS MWO Moskau
Absteiger: WWS MWO Moskau (Auflösung)
HK Spartak Moskau (Rückzug)
ODO Nowosibirsk
Torpedo Gorki
Dynamo Tallinn
SK Swerdlowa Molotow
Spartak Minsk
Spartak Kalinin
• Klass A

Die Saison 1952/53 war die siebte Spielzeit der Klass A als höchste sowjetische Eishockeyspielklasse. Den sowjetischen Meistertitel sicherte sich zum insgesamt dritten Mal der WWS MWO Moskau.

Modus[Bearbeiten]

Die 17 Mannschaften der Klass A wurden zunächst in drei Gruppen mit fünf bis sechs Mannschaften aufgeteilt. Jede Mannschaft spielte in der Hauptrunde einmal gegen jeden Gruppengegner, wodurch die Anzahl der Spiele pro Mannschaft entweder vier oder fünf betrug. Anschließend spielten die drei besten Mannschaften jeder Gruppe in Hin- und Rückspiel in einer Finalrunde um den Meistertitel, während die übrigen acht Mannschaften je einmal gegen jeden Gegner gegen den Abstieg spielten. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es einen Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten]

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. WWS MWO Moskau 5 5 0 0 38 2 10
2. Chimik Elektrostal 5 4 0 1 16 17 8
3. Dynamo Swerdlowsk 5 2 1 2 22 18 5
4. Daugava Riga 5 1 1 3 13 16 3
5. Torpedo Gorki 5 1 0 4 12 24 2
6. Dynamo Tallinn 5 1 0 4 12 37 2

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Gruppe B[Bearbeiten]

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. Krylja Sowetow Moskau 5 5 0 0 53 9 10
2. HK Dynamo Moskau 5 4 0 1 37 10 8
3. ODO Leningrad 5 3 0 2 25 23 6
4. ODO Nowosibirsk 5 2 0 3 22 33 4
5. Spartak Minsk 5 1 0 4 12 34 2
6. SK Swerdlowa Molotow 5 0 0 5 13 53 0

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Gruppe C[Bearbeiten]

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. ZDSA Moskau 4 4 0 0 51 8 8
2. Dynamo Leningrad 4 3 0 1 28 17 6
3. HK Spartak Moskau 4 2 0 2 22 24 4
4. Dserschinez Tscheljabinsk 4 1 0 3 15 13 2
5. Spartak Kalinin 4 0 0 4 3 57 0

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Finalrunde[Bearbeiten]

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. WWS MWO Moskau 16 12 3 1 80 20 27
2. ZDSA Moskau 16 12 2 2 99 32 26
3. HK Dynamo Moskau 16 12 1 3 107 47 25
4. Krylja Sowetow Moskau 16 10 4 2 102 32 24
5. ODO Leningrad 16 5 4 7 67 82 14
6. HK Spartak Moskau 16 5 0 11 48 103 10
7. Dynamo Leningrad 16 3 1 12 53 85 7
8. Chimik Elektrostal 16 3 0 13 37 127 6
9. Dynamo Swerdlowsk 16 2 1 13 37 103 5

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Abstiegsrunde[Bearbeiten]

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. Daugava Riga 7 6 0 1 59 18 12
2. Dserschinez Tscheljabinsk 7 6 0 1 47 23 12
3. ODO Nowosibirsk 7 5 1 1 52 16 11
4. Torpedo Gorki 7 3 1 3 27 29 7
5. Dynamo Tallinn 7 3 0 4 31 30 6
6. SK Swerdlowa Molotow 7 2 0 5 27 28 4
7. Spartak Minsk 7 2 0 5 20 52 4
8. Spartak Kalinin 7 0 0 7 14 81 0

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Beste Torschützen[Bearbeiten]

Abkürzungen: T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte; Fett: Saisonbestwert

Spieler Team Tore
Schuwalow, WiktorWiktor Schuwalow WWS MWO Moskau 44
Bekjaschew, BeljaiBeljai Bekjaschew ODO Leningrad 28
Guryschew, AlexeiAlexei Guryschew Krylja Sowetow Moskau 26
Chlystow, NikolaiNikolai Chlystow Krylja Sowetow Moskau 22
Uwarow, AlexanderAlexander Uwarow HK Dynamo Moskau 19

Sowjetischer Meister [1][Bearbeiten]

Meister
Logo des WWS MWO Moskau
WWS MWO Moskau

Torhüter: Grigori Mkrtytschan, Nikolai Putschkow

Verteidiger: Igor Gorschkow, Rewold Leonow, Michail Ryschow, Pawel Schiburtowitsch, Wiktor Tichonow, Alexander Winogradow

Angreifer: Witali Artemjew, Jewgeni Babitsch, Wsewolod Bobrow, Pjotr Kotow, Wladimir Nowoschilow, Juri Pantjuchow, Wiktor Schuwalow, Anatoli Wiktorow

Spielertrainer: Jewgeni Babitsch

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. hockeystars.ru, Meistermannschaft

Weblinks[Bearbeiten]