Klass A 1962/63

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klass A
◄ vorherige Saison 1962/63 nächste ►
Meister: ZSKA Moskau
Absteiger: SK Uritskogo Kasan
SKA Kuibyschew
Spartak Leningrad
Metallurg Nowokusnezk
Sibir Nowosibirsk
Aeroflot Omsk
Molot Perm
Daugava Riga
Spartak Swerdlowsk
• Klass A

Die Saison 1962/63 war die 17. Spielzeit der Klass A als höchste sowjetische Eishockeyspielklasse. Den sowjetischen Meistertitel sicherte sich zum insgesamt zehnten Mal ZSKA Moskau, während aufgrund einer Verkleinerung der Liga zur folgenden Spielzeit gleich neun Mannschaften in die zweite Liga abstiegen.

Modus[Bearbeiten]

Die 20 Mannschaften der Klass A spielten zunächst in einer gemeinsamen Hauptrunde gegen jeden Gegner einmal, wodurch die Gesamtzahl der Spiele pro Mannschaft 19 betrug. Anschließend spielten die ersten zehn Mannschaften in Hin- und Rückspiel in der Finalrunde um den Meistertitel, während die übrigen zehn Mannschaften ebenfalls in Hin- und Rückspiel um den Klassenerhalt antraten, den nur die beste Mannschaft der Abstiegsrunde erreichte. Die übrigen neun Mannschaften der Abstiegsrunde stiegen direkt in die zweite Liga ab. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es einen Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. ZSKA Moskau 19 16 0 3 135 53 32
2. Dynamo Moskau 19 14 2 3 100 39 30
3. Spartak Moskau 19 14 2 3 93 53 30
4. KS Elektrostal 19 12 3 4 78 54 27
5. Chimik Woskressensk 19 12 2 5 77 47 26
6. Lokomotive Moskau 19 10 6 3 78 49 26
7. Torpedo Gorki 19 9 6 4 67 60 24
8. Krylja Sowetow Moskau 19 11 1 7 77 70 23
9. SKA Leningrad 19 10 3 6 66 65 23
10. SKA Kalinin 19 9 4 6 71 73 22
11. Sibir Nowosibirsk 19 9 2 8 73 70 20
12. SK Uritskogo Kasan 19 6 1 12 57 89 13
13. Aeroflot Omsk 19 6 0 13 58 74 12
14. Metallurg Nowokusnezk 19 5 2 12 62 83 12
15. SKA Kuibyschew 19 4 4 11 55 90 12
16. Spartak Swerdlowsk 19 3 5 11 47 67 11
17. Molot Perm 19 5 1 13 53 77 11
18. Daugava Riga 19 4 2 13 46 98 10
19. Traktor Tscheljabinsk 19 3 3 13 55 93 9
20. Spartak Leningrad 19 2 3 14 44 88 7

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Finalrunde[Bearbeiten]

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. ZSKA Moskau 18 16 1 1 105 30 33
2. Dynamo Moskau 18 12 1 5 77 48 25
3. Spartak Moskau 18 11 1 6 77 49 23
4. KS Elektrostal 18 9 4 5 50 42 22
5. Chimik Woskressensk 18 8 5 5 59 52 21
6. Lokomotive Moskau 18 7 4 7 68 63 18
7. Torpedo Gorki 18 7 2 9 59 70 16
8. Krylja Sowetow Moskau 18 3 4 11 42 72 10
9. SKA Leningrad 18 2 5 11 39 70 9
10. SKA Kalinin 18 1 1 16 26 106 3

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Abstiegsrunde[Bearbeiten]

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. Traktor Tscheljabinsk 18 10 4 4 68 45 24
2. Metallurg Nowokusnezk 18 10 3 5 87 62 23
3. Molot Perm 18 9 3 6 53 47 21
4. SKA Kuibyschew 18 9 3 6 64 63 21
5. Spartak Swerdlowsk 18 7 4 7 66 54 18
6. Aeroflot Omsk 18 7 3 8 61 69 17
7. Sibir Nowosibirsk 18 5 4 9 64 75 14
8. Daugava Riga 18 7 0 11 62 74 14
9. Spartak Leningrad 18 6 2 10 49 65 14
10. SK Uritskogo Kasan 18 6 2 10 55 75 14

Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen

Beste Torschützen[Bearbeiten]

Hauptrunde + Finalrunde[Bearbeiten]

Abkürzungen: T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte; Fett: Saisonbestwert

Spieler Team Tore
Alexandrow, WeniaminWeniamin Alexandrow ZSKA Moskau 53
Majorow, BorisBoris Majorow Spartak Moskau 27
Paramoschkin, JuriJuri Paramoschkin Elektrostal 25
Wolkow, JuriJuri Wolkow Dynamo Moskau 24
Starschinow, WjatscheslawWjatscheslaw Starschinow Spartak Moskau 23
Almetow, AlexanderAlexander Almetow ZSKA Moskau 23

Hauptrunde + Abstiegsrunde[Bearbeiten]

Abkürzungen: T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte; Fett: Saisonbestwert

Spieler Team Tore
Korolenko, OlegOleg Korolenko Metallurg Nowokusnezk 27
Schepelew, WiktorWiktor Schepelew Aeroflot Omsk 25
Indjukow, WiktorWiktor Indjukow Metallurg Nowokusnezk 25

Sowjetischer Meister [1][Bearbeiten]

Meister
Logo von ZSKA Moskau
ZSKA Moskau

Torhüter:

Verteidiger: Wladimir Breschnew, Wiktor Kuskin, Igor Romischewski, Alexander Ragulin, Oleg Saizew, Nikolai Sologubow

Angreifer: Weniamin Alexandrow, Alexander Almetow, Anatoli Firsow, Eduard Iwanow, Konstantin Loktew

Cheftrainer: Anatoli Tarassow

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. eurohockey.net, Meistermannschaft

Weblinks[Bearbeiten]