Klaus-Peter Flosbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klaus-Peter Flosbach (2013)

Klaus-Peter Flosbach (* 8. Januar 1952 in Wipperfürth) ist ein deutscher Politiker (CDU) und Beisitzer im Fraktionsvorstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Leben und Beruf[Bearbeiten]

Nach dem Abitur am Engelbert-von-Berg-Gymnasium Wipperfürth absolvierte Flosbach ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln, welches er 1979 als Diplom-Kaufmann beendete. Danach war er als Angestellter in einem Finanzunternehmen tätig, bis er sich 1992 als Wirtschaftsberater selbständig machte.

Klaus-Peter Flosbach ist katholisch, verheiratet und Vater von drei Kindern.[1]

Partei[Bearbeiten]

Flosbach trat 1972 in die CDU ein und engagierte sich zunächst in der Jungen Union, deren Kreisvorsitzender im Oberbergischen Kreis er von 1979 bis 1982 war. Er war von 1989 bis 1995 Schatzmeister und ist seit 1995 Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Oberberg.[2]

Abgeordneter[Bearbeiten]

Flosbach gehörte von 1979 bis 1982 dem Stadtrat von Wipperfürth an und ist seit 1999 Mitglied des Kreistages des Oberbergischen Kreises.

Seit 2002 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages.

Klaus-Peter Flosbach ist stets als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Oberbergischer Kreis in den Bundestag eingezogen. Bei der Bundestagswahl 2013 erreichte er dort 52,2 % der Erststimmen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Klaus-Peter Flosbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise, Fußnoten[Bearbeiten]

  1. http://www.klaus-peter-flosbach.de/curriculumfr.html
  2. Kreisvorsitzender Klaus-Peter Flosbach