Klaus Goldhammer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klaus Goldhammer

Klaus Goldhammer (* 1967) ist ein deutscher Medienwissenschaftler und Unternehmensberater.

Leben[Bearbeiten]

Klaus Goldhammer studierte an der Freien Universität Berlin und der University of Westminster in London Publizistik- und Kommunikationswissenschaften sowie Betriebswirtschaftslehre. Parallel arbeitete er als Journalist vor allem zum Thema Medienmärkte. 1998 gründete er die Goldmedia GmbH mit dem Standort Berlin. Das Unternehmen verkauft Beratungs-, Forschungs- und Vermarktungsdienstleistungen in den Sektoren Medien, Entertainment und Telekommunikation.

Seit Februar 2011 ist er als Honorarprofessor an der Freien Universität Berlin tätig. Von 2004 bis 2007 lehrte er dort bereits als Vakanzprofessor das Fach Medienökonomie und Massenkommunikation am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaften. Außerdem hatte er bis 2005 an der Rheinischen Fachhochschule Köln eine Professur für Medienwirtschaft inne.

Von 1997 bis 1999 war er Managing Editor des European Communication Councils (ECC), einer unabhängigen Gruppe europäischer und amerikanischer Kommunikationswissenschaftler und schrieb als solcher u.a. maßgeblich an dem Buch "Die Internet-Ökonomie. Strategien für die digitale Wirtschaft" mit.

Seit 1990 veröffentlicht Goldhammer als Artikel zum Thema Medien und Medienökonomie, und arbeitet auch als Redner.

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Formatradio in Deutschland. Berlin 1995
  • Rundfunk online. Berlin 1999
  • Neue Formate für lokales Fernsehen in Sachsen. Berlin 2005
  • Call-Media – Mehrwertdienste in TV und Hörfunk. Berlin 2005

Weblinks und Quellen[Bearbeiten]

 Commons: Klaus Goldhammer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien