Klaus Hartenstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Klaus Hartenstein (* 24. März 1930) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Der Torwart spielte zwei Jahre lang für den 1. FC Köln, nachdem er vorher zwei Spielzeiten für den FC Schalke 04 und eine Spielzeit für den 1. FC Kaiserslautern aktiv gewesen ist. In seiner Kölner Zeit kam er zu insgesamt zwölf Einsätzen, in denen er meist den verletzten Niederländer Frans de Munck vertrat. 1954 setzte man ihm den neuen Tormann Günter Jansen, der sofort zum Stammkeeper wurde, vor die Nase. Drei Trainer hatte er bei den Geißböcken: Helmut Schneider, Karl Winkler und Kurt Baluses.

Vereine[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

  • Oberliga West
    17 Spiele FC Schalke 04
    11 Spiele 1. FC Köln
    01 Spiel 1. FC Kaiserslautern

Erfolge[Bearbeiten]