Klaus Wildbolz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klaus Wildbolz in einem Riley Sprite beim Gaisbergrennen 2006 in Salzburg
Klaus Wildbolz in einem Riley Sprite, 1936

Klaus Wildbolz (* 25. August 1937 in Wien, Österreich) ist ein Schweizer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Klaus Wildbolz stammt von einem alteingesessenen Geschlecht der Stadt Bern ab. Er wuchs gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder Jost (der heute als renommierter Fotograf in der Schweiz lebt) in Österreich und der Schweiz auf. Bevor er in Wien Musik und darstellende Kunst am Max-Reinhardt-Seminar studierte, erwarb er eine wirtschaftliche Ausbildung und leistete Militärdienst in der Schweizer Armee. Nach einem Engagement am Theater in der Josefstadt in Wien wurde er in den 1970er Jahren einem breiten Publikum durch die Moderation des Fernsehquiz Schnickschnack bekannt.

Er hatte unzählige Fernsehserienhauptrollen wie in Schlosshotel Orth, Ringstraßenpalais, Hotel Paradies und Der Bergdoktor. Außerdem spielte er Gastrollen in Krimiserien wie Der Kommissar, Der Alte, Derrick und andere. 1996 agierte er in der Tatortfolge Mein ist die Rache unter der Regie von Houchang Allahyari, mit Fritz Karl und Andrea Händler.

Eine große Leidenschaft von Klaus und Jost Wildbolz sind Oldtimerrennen, an denen sie des Öfteren teilnehmen.

Filmographie[Bearbeiten]

  • 1965: Alle machen Musik (Fernsehserie)
  • 1968: Das KriminalmuseumDas Goldstück
  • 1971: Der KommissarAls die Blumen Trauer trugen
  • 1971: Die tollen Tanten schlagen zu
  • 1973: Wienerinnen
  • 1974: Schnickschnack (Quiz-Serie, Moderator)
  • 1975: Vollmacht zum Mord
  • 1976: Johann und Anna
  • 1977: Die Kette (zwei Teile)
  • 1977: TatortDer vergessene Mord
  • 1979: DerrickDie Versuchung
  • 1979: Tanz ins Glück
  • 1980: Derrick – Unstillbarer Hunger
  • 1980: Menschenfrauen
  • 1980: Ringstraßenpalais (Fernsehserie)
  • 1982: Sonderdezernat K1Tödlicher Ladenschluss
  • 1983: SOKO 5113Schneetreiben
  • 1983: Tiefe Wasser (zwei Teile)
  • 1983: Das TraumschiffPuerto Rico
  • 1986: SOKO 5113 – Finderlohn
  • 1987: Der AlteDer Stichtag
  • 1988: Die Männer vom K3Spiel über zwei Banden
  • 1988: SOKO 5113 – Eine unvergeßliche Nacht
  • 1988: Die Schwarzwaldklinik
  • 1990: Hotel Paradies (Fernsehserie)
  • 1991: Tödlicher Stoff
  • 1991: Zweite Geige
  • 1992: Chéri, mein Mann kommt!
  • 1992: Mission der Liebe (sechs Teile)
  • 1993: Clara (Mehrteiler)
  • 1993: Der Bergdoktor (Fernsehserie)
  • 1993: Die Botschafterin (Fernsehserie)
  • 1994: Drei zum Verlieben (Fernsehserie)
  • 1995: Rosamunde PilcherWolken am Horizont
  • 1996–2000: Schlosshotel Orth (Fernsehserie)
  • 1996: Ein flotter Dreier (Fernsehserie)
  • 1996: Tatort – Mein ist die Rache
  • 1997: Ein unvergessliches Wochenende... am Tegernsee
  • 2001: Das Schneeparadies
  • 2004: Rosamunde Pilcher – Liebe im Spiel
  • 2004: Das TraumschiffSri Lanka
  • 2007: Rosamunde Pilcher – Sommer der Liebe
  • 2007–2010: Unsere Farm in Irland (Fernsehserie, acht Teile)
  • 2008: Das TraumhotelKaribik
  • 2009: Rosamunde Pilcher – Herzenssehnsucht
  • 2010: Sonntagsvierer (Fernsehfilm)
  • 2011: Emilie Richards – Der Zauber von Neuseeland

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]