Kleiner Batschka-Kanal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kleiner Batschka-Kanal
Franz-Josephs-Kanal, Mali (bački) kanal
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Vojvodina, Serbien
Flusssystem Donau
Abfluss über Donau → Schwarzes Meer
Quelle Großer Batschka-Kanal bei Stapar
45° 42′ 0″ N, 19° 18′ 43″ O45.69999444444419.31201944444481
Quellhöhe 81 m. i. J.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung Donau in Novi Sad45.26724444444419.86745833333373Koordinaten: 45° 16′ 2″ N, 19° 52′ 3″ O
45° 16′ 2″ N, 19° 52′ 3″ O45.26724444444419.86745833333373
Mündungshöhe 73 m. i. J.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 8 m
Länge 66 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Linke Nebenflüsse Kanal Savino Selo – Vrbas,
natürl. Fließgewässer bei Ravno Selo
Rechte Nebenflüsse Kanal Sprski Miletić – Ruski Krstur,
Kanal Karavukovo – Bački Petrovac
Großstädte Novi Sad
Kleinstädte Bački Petrovac
Gemeinden Kruščić, Ruski Krstur, Savino Selo, Despotovo, Kulpin
Häfen Donauhafen Novi Sad
Schiffbar jaVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Der Kleine Batschka-Kanal (serbisch Мали бачки канал/Mali bački kanal, früher Franz-Josephs-Kanal (ungarisch: Ferenc József öntöző-csatorna) bzw. Alexanderkanal) ist ein Binnenschifffahrtskanal im westlichen Batschka-Tiefland (Region Vojvodina, Serbien). Er ist Teil des Donau-Theiß-Donau-Kanalsystems und verbindet den Großen Batschka-Kanal mit der Donau.

Verlauf[Bearbeiten]

Der Kleine Batschka-Kanal beginnt südöstlich von Sombor bei Mali Stapar bzw. westlich Sivac, wo er vom Großen Batschka-Kanal nach Südosten abzweigt. Nach etwa 66 km Länge erreicht der Kanal die Großstadt Novi Sad, wo der Kanal aus Nordwesten kommend von links in die Donau mündet. Der Kanal verkürzt den Schifffahrtsweg von Bezdan (am Dreiländereck Ungarn/Kroatien/Serbien) nach Novi Sad auf 75 km (statt 170 km auf der Donau). In Novi Sad wird der Kleine Batschka-Kanal als Donau-Theiß-Donau-Kanal (Kanal DTD) bezeichnet.

Der Kleine Kanal besitzt 4 Schleusen und ist durchschnittlich 2m tief. Im Gegensatz zum Großen Batschka-Kanal ist der Kleine Kanal deutlich geradliniger und besitzt nur wenige Biegungen. Der Kleine Batschka-Kanal besitzt 4 Kanalabzweigungen, darunter einen Verbinder zum Großen Kanal.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Kanal wurde 1871 bis 1875 vom Königreich Ungarn zum Zwecke der Binnenschifffahrt kleiner Schiffe und der Bewässerung errichtet und trug bis 1918 den Namen des Kaisers Franz Joseph I. von Österreich-Ungarn, danach den Namen des Königs Alexander von Jugoslawien. Er befand sich vollständig im Komitat Bács-Bodrog.

Bilder[Bearbeiten]

 Commons: Danube-Tisa-Danube Canal in Novi Sad – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien