Kleiner Heckberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kleiner Heckberg
Blick vom Kleinen Heckberg westsüdwestwärtsüber Federath nach Marialinden

Blick vom Kleinen Heckberg westsüdwestwärts
über Federath nach Marialinden

Höhe 348,1 m ü. NHN [1]
Lage Bergisches Land, Rheinisch-Bergischer Kreis, Nordrhein-Westfalen (Deutschland)
Gebirge Rheinisches Schiefergebirge
Koordinaten 50° 56′ 52″ N, 7° 23′ 1″ O50.9477777777787.3836111111111348.1Koordinaten: 50° 56′ 52″ N, 7° 23′ 1″ O
Kleiner Heckberg (Nordrhein-Westfalen)
Kleiner Heckberg

Der Kleine Heckberg ist mit 348,1 m ü. NHN[1] die höchste Erhebung des Rheinisch-Bergischen Kreises in Nordrhein-Westfalen (Deutschland).

Geographische Lage[Bearbeiten]

Der Kleine Heckberg erhebt sich als westlicher Ausläufer des rund 2 km östlich befindlichen Heckbergs (384,3 m ü. NN) etwa 1,2 km westsüdwestlich des Dreiländerecks von Rhein-Sieg-Kreis, Rheinisch-Bergischem Kreis und Oberbergischem Kreis im Bergischen Land. Im Naturpark Bergisches Land liegt im Osten von Overath, dessen Kernstadt sich etwa 6,5 km westsüdwestlich befindet; auf den südwestlichen Hochlagen des Bergs breitet sich der Overather Stadtteil Federath aus.

An der Südostflanke des Kleinen Heckbergs entspringt der südwestwärts fließende Naafbach, der von den an seiner Südflanke in Federath entspringenden Bächen Brungssiefen und Hentgesnaafer Siefen gespeist wird, und an seiner Ostflanke der westwärts verlaufende Schlingenbach. Am östlich gelegenen Heckberg entspringt der Wahnbach.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)