Kloster Kinloss

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zisterzienserabtei Kinloss
Kloster Kinloss
Kloster Kinloss
Lage Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
SchottlandSchottland Schottland
Koordinaten: 57° 38′ N, 3° 34′ W57.63375-3.5672222222222Koordinaten: 57° 38′ 2″ N, 3° 34′ 2″ W
Ordnungsnummer
nach Janauschek
325
Gründungsjahr 1150
Jahr der Auflösung/
Aufhebung
1601
Mutterkloster Kloster Melrose
Primarabtei Kloster Clairvaux

Tochterklöster

Kloster Culross
Kloster Deer

Das Kloster Kinloss (En: Kinloss Abbey; Gäl. Abaid Chinn Lois) ist ein ehemaliges Zisterzienserkloster in Schottland. Es liegt rund 5 km östlich von Forres in der Unitary Authority Moray.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Kloster wurde im Jahr 1150 vom schottischen König David I. gestiftet, der nach der Legende hierher von einer weißen Taube geleitet worden sein soll, als er sich im Wald verirrt hatte. Kloster Kinloss war eine Tochtergründung von Melrose Abbey, das wiederum ein Tochterkloster der Abtei Rievaulx war. Von Kinloss Abbey gingen die Tochtergründungen Kloster Culross und Kloster Deer aus. Die Abtei war eines der wohlhabendsten Klöster in Schottland; sie besaß seit 1312 wertvolle Lachsfangrechte im Fluss Findhorn. Nach der schottischen Reformation diente das 1601 aufgelöste Kloster als Steinbruch.

Bauten und Anlage[Bearbeiten]

Von den Klostergebäuden ist wenig erhalten. Es stehen noch ein rundbogiger Zugang, das gewölbte Ostende der Kirche und Teile des Abtshauses. Die Reste liegen in einem öffentlichen Friedhof und sind daher frei zugänglich.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kloster Kinloss – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien