Klosterbach (Varreler Bäke)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klosterbach/Varreler Bäke
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Klosterbach bei Kirchseelte

Der Klosterbach bei Kirchseelte

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Landkreis Diepholz (Niedersachsen) und Bremen
Flusssystem Weser
Abfluss über Ochtum → Weser → Nordsee
Ursprung im Geestmoor bei Scholen-Blockwinkel
52° 45′ 30″ N, 8° 45′ 3″ O52.7582171183848.750760555267350
Quellhöhe 50 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung als Varreler Bäke bei Strom in die Ochtum53.0805373604638.70643973350522Koordinaten: 53° 4′ 50″ N, 8° 42′ 23″ O
53° 4′ 50″ N, 8° 42′ 23″ O53.0805373604638.70643973350522
Mündungshöhe m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 48 m
Länge 41,8 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 250 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Linke Nebenflüsse Vorbach, Pultern
Rechte Nebenflüsse Nienstedter Beeke, Sührener Beeke

Der Klosterbach ist ein 41,8 km langer, linksseitiger bzw. südlicher Zufluss der Ochtum im Flusssystem der Weser. Er fließt fast ausschließlich im Landkreis Diepholz (Niedersachsen, Deutschland) und hat ein Einzugsgebiet von rund 250 km².

Verlauf[Bearbeiten]

Die Quelle des Klosterbachs befindet sich im Geestmoor nördlich von Scholen in der Samtgemeinde Schwaförden; das Naturschutzgebiet Geestmoor wurde 2009 um den Oberlauf des Klosterbachs zum Naturschutzgebiet Geestmoor-Klosterbachtal erweitert. Von dort fließt er durch die Orte Neuenkirchen, Bassum, Kirchseelte, Stuhr-Heiligenrode, Stuhr-Varrel (Tölkenbrück; ab hier Varreler Bäke genannt), Huchting, um beim Ort Strom in die Ochtum zu münden.

Im südlichen Teil des Naturschutzgebietes, dem Geestmoor, befindet sich eine Wasserscheide. Während der Klosterbach in nördlicher Richtung zur Ochtum fließt, entspringt dem gleichen Moor die Kleine Aue, die in südlicher Richtung zur Großen Aue fließt.

Wassermühlen[Bearbeiten]

In Bassum und in Stuhr-Heiligenrode befinden sich noch Wassermühlen. Sie sind Zeugen dafür, dass auch die Wasserkraft von Bächen einmal der Energieerzeugung diente, um Kornmühlen zu betreiben.

Wassermühle am Klosterbach in Bassum

Weblinks[Bearbeiten]