Kluschino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dorf
Kluschino
Клушино
Vorlage:Infobox Ort in Russland/Wartung/Daten
Föderationskreis Zentralrussland
Oblast Smolensk
Rajon Gagarin
Erste Erwähnung 17. Jahrhundert
Zeitzone UTC+4
Telefonvorwahl (+7) 48135
Postleitzahl 215033
Kfz-Kennzeichen 67
OKATO 66 208 816 001
Geographische Lage
Koordinaten 55° 40′ N, 35° 3′ O55.67083333333335.05Koordinaten: 55° 40′ 15″ N, 35° 3′ 0″ O
Kluschino (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Kluschino (Oblast Smolensk)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Smolensk

Kluschino (russisch Клушино) ist ein Dorf in der Oblast Smolensk in Russland.

Bei Kluschino fand am 4. Juli 1610 die Schlacht von Kluschino statt, eine der großen Schlachten des Russisch-Polnischen Krieges 1609–1618. 1934 wurde Juri Gagarin, der erste Mensch im Weltraum, in Kluschino geboren. Ein Museum erinnert im Dorf an ihn.

Kluschino ist größte Ortschaft und Verwaltungssitz der – wie das 15 Kilometer südlich gelegene Rajonzentrum Gagarin (ehemals Gschatsk) – nach Juri Gagarin benannten Landgemeinde Gagarinskoje selskoje posselenije. Zur Gemeinde gehören insgesamt 19 Dörfer mit zusammen 715 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Bilder[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kluschino – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien