Knastmarathon Darmstadt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Knastmarathon Darmstadt ist ein Marathon-Wettbewerb in Darmstadt (Hessen), der auf dem Gelände eines Gefängnisses seit 2007 jährlich im April oder Mai stattfindet. Er entstand als Freizeitprojekt für Gefangene der Justizvollzugsanstalt Darmstadt; die Wettkampfteilnahme steht seit der ersten Veranstaltung auch fremden Läufern offen.

Der Knastmarathon Darmstadt wird auf einer nach DLV-Kriterien vermessenen Runde mit 1785 Metern Länge ausgetragen, die genau 24 mal zu laufen ist. Zum Zählen der Runden findet das Championchip-Verfahren Anwendung. Seit 2008 erreichten jeweils über 100 Läufer das Ziel. Beim Jahrgang 2011 wurden neben den Läufern aus mehreren Justizvollzugsanstalten 160 externe Teilnehmer zugelassen. Alle Läufer erhalten ein personalisiertes T-Shirt sowie nach Erreichen des Ziels eine Medaille.

Seit 2009 unterstützen mehrere Sponsoren den Lauf, der seit 2011 auch den Namen des Sportgetränks frubiase SPORT im offiziellen Titel führt.

Veranstalter ist der Sportverein SV Kiefer Darmstadt e. V., der 1992 zur Unterstützung des Sportangebots innerhalb der Justizvollzugsanstalt Darmstadt gegründet wurde.

Statistik[Bearbeiten]

Streckenrekorde[Bearbeiten]

  • Männer: 2:38:23, Oliver Sebrandtke, 2012
  • Frauen: 3:19:47, Patricia Kusatz, 2012

Siegerliste[Bearbeiten]

Hervorhebungen: Streckenrekorde

Jahr Männer Zeit (Std.) Frauen Zeit (Std.)
13.05.2007 Christian Radde 3:15:50 Andrea Helmuth 3:54:31
18.05.2008 Manfred Scherer 2:53:06 Irene Psaier 3:22:48
17.05.2009 Jens Grünthal 2:54:53 Katja Benz 3:49:16
25.04.2010 Markus Goebel 2:57:28 Petra Weber-Göbig 3:49:28
15.05.2011 Markus Goebel – 2 – 2:47:45 Petra Weber-Göbig – 2 – 3:26:46
20.05.2012 Oliver Sebrandtke 2:38:23 Patricia Kusatz 3:19:47
26.05.2013 Alain Silverio 2:49:17 Patricia Kusatz – 2 – 3:27:41
18.05.2014

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]