Kniffel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kniffel / Yahtzee
Kniffelzubehör
Kniffelzubehör
Daten zum Spiel
Verlag E.S. Lowe (Yahtzee),
Milton Bradley (Yahtzee),
Schmidt Spiele (Kniffel),
Hasbro (Yahtzee)
Erscheinungsjahr 1956, 1973, 1984 (Yahtzee),
1972 (Kniffel),
und andere
Art Würfelspiel
Mitspieler 2 bis 8
Dauer 20–60 Minuten
Alter ab 8 Jahren

Kniffel oder Yahtzee, manchmal auch Yatzy, ist ein Würfelspiel, das von Schmidt Spiele und Hasbro angeboten wird. Da aber zum Spiel nur ein Würfelbecher mit fünf Würfeln und Schreibzeug erforderlich sind, wird es häufig ohne den vorgedruckten Block gespielt. Lediglich minimal abgewandelt kam es, unter anderem von Peri Spiele, unter den Namen Yam bzw. Yams auf dem Markt. Das Spiel ähnelt dem Würfelpoker, ist jedoch wesentlich jünger und wird mit herkömmlichen Spielwürfeln gespielt.

Geschichte[Bearbeiten]

1956 wurde Yahtzee von E.S. Lowe auf den Markt gebracht; 1973 E.S. Lowe von Milton Bradley aufgekauft. Bis dahin wurden weltweit bereits 40 Millionen Yahtzee-Spiele verkauft. Da Hasbro 1984 wiederum Milton Bradley übernahm, wird Yahtzee nun von Hasbro angeboten. Laut Hasbro werden zurzeit jährlich 50 Millionen Yahtzee-Spiele verkauft. Kniffel wird seit 1972 von Schmidt Spiele vertrieben.

Spielregeln[Bearbeiten]

Jeder Spieler hat einen kleinen Zettel, auf dem er seine Ergebnisse eintragen muss. Gewinner ist, wer am Ende die höchste Summe auf seinem Zettel erzielen kann.

Gespielt wird mit fünf Würfeln. Es wird reihum gewürfelt. In jeder Runde darf man bis zu drei Mal hintereinander würfeln. Dabei darf man „passende“ Würfel zur Seite legen und mit den verbleibenden weiter würfeln. Spätestens nach dem dritten Wurf muss man sich für ein freies Feld auf dem Spielzettel entscheiden – oder ein Feld streichen –, welches nun mit dem Ergebnis dieses Wurfes bewertet wird.

Auf dem Zettel werden folgende Eintragungen gezählt:

Oberer Block („drinnen“ oder Sammeln):

Wenn man beim Sammeln in der Summe mindestens 63 Punkte (beispielsweise für jedes Feld drei Würfel) bekommen hat, gibt es einen Bonus von 35 Punkten (Jargon: man „kommt raus“, „man liegt im Soll“).

Unterer Block („draußen“):

Wenn man ein Ergebnis in ein Feld einträgt, bei dem die Bedingung nicht erfüllt ist (zum Beispiel wenn beim Feld Dreierpasch nicht drei Würfel gleich sind), dann wird das Feld gestrichen oder die Punktzahl „0“ eingetragen.

Ist der Spielzettel voll, so ist das Spiel beendet und die Punkte vom Sammeln und den anderen Spielen und eventuell der Bonus werden zusammengezählt. Es gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten.

Spielzettel[Bearbeiten]

Die Wahrscheinlichkeit, mit einem Wurf einen Kniffel zu bekommen, ist 1/6^4 = 1/1296.

Beispiel für zwei Spiele:

Spiel Punkte Punkte Punkte Punkte Punkte Punkte Anmerkungen
Einer 3 Nur Einer zählen
Zweier 6 6 Nur Zweier zählen
Dreier 9 12 Nur Dreier zählen
Vierer 12 8 Nur Vierer zählen
Fünfer 15 15 Nur Fünfer zählen
Sechser 24 18 Nur Sechser zählen
Summe oben 66 62
Bonus 35 - 35 Punkte, wenn oben mindestens 63 Punkte
Dreierpasch 23 21 Drei gleiche Würfel – Alle Augen zählen
Viererpasch - 27 Vier gleiche Würfel – Alle Augen zählen
Full House 25 25 Drei gleiche und andere zwei gleiche Würfel – 25 Punkte
Kleine Straße 30 30 1-2-3-4, 2-3-4-5, oder 3-4-5-6 – 30 Punkte
Große Straße 40 - 1-2-3-4-5 oder 2-3-4-5-6 – 40 Punkte
Kniffel/Yahtzee 50 - Fünf gleiche Würfel – 50 Punkte
Chance 21 19 Alle Augen zählen
Summe unten 189 122
Gesamtsumme 290 184 Oben + Bonus + Unten

Varianten[Bearbeiten]

Neben den offiziellen Regeln bietet das Spiel zahlreiche Möglichkeiten, das Spiel durch abgewandelte Regeln abwechslungsreicher zu machen. Beispiele hierfür:

  • Zusätzliche selbstdefinierte Felder (z.B. Zweierpasch, 2 mal Zweierpasch)
  • Verdopplung von Würfen in einem Wurf
  • Vorgegebene Reihenfolge des Ausfüllens (z.B. von oben nach unten oder umgekehrt)
  • Nicht 3 Würfe pro Person, sondern bei jedem Wurf mindestens einen Würfel herauslegen – dieser muss dann für das Gesamtergebnis genutzt werden
  • Ausfüllen einer Spalte nur im 1. oder 2. Wurf
  • Kombinationen verschiedener Regeln bei gleichzeitigem Spiel mehrerer Spalten oder über das ganze Blatt
  • Nach dem ersten Wurf muss man sich auf eine Variante z. B. Kniffel oder Full-House etc. entscheiden

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Sachsenkniffel wird ein anderes Würfelspiel genannt, das aber nur namentlich ans Kniffel angelehnt und inhaltlich nicht mit ihm verwandt ist.

Wahrscheinlichkeiten[Bearbeiten]

Werden die fünf Würfel einmal geworfen, gelten – analog dem Würfelpoker – folgende Wahrscheinlichkeiten für auftretende Kombinationen (welche jedoch nicht alle im Spiel gültig sind):

Kombination Anzahl Wahrscheinlichkeit Verhältnis
Kniffel (fünf gleiche Augen)  {5 \choose 5} \cdot 6  = 6  \frac{6}{7776} = \frac{1}{1296} ≈ 0,1 % 1.295 : 1
Viererpasch (vier gleiche Augen)  {5 \choose 4} \cdot 6  \cdot 5 = 150  \frac{150}{7776} = \frac{25}{1296} ≈ 2,0 % 50,84 : 1
Full House (ein Dreierpasch, ein Pasch) {5 \choose 3} \cdot 6 \cdot {2 \choose 2} \cdot 5 = 300  \frac{300}{7776} = \frac{25}{648} ≈ 3,9 % 24,92 : 1
Dreierpasch (drei gleiche Augen) {5 \choose 3} \cdot 6 \cdot 5 \cdot 4 = 1.200  \frac{1200}{7776} = \frac{25}{162} ≈ 15,4 % 5,48 : 1
Doppelpasch (zweimal zwei gleiche Augen) \frac{1}{2} \cdot {5 \choose 2} \cdot 6 \cdot {3 \choose 2} \cdot 5 \cdot 4 = 1.800  \frac{1800}{7776} = \frac{25}{108} ≈ 23,1 % 3,32 : 1
Pasch (zwei gleiche Augen) {5 \choose 2} \cdot 6 \cdot 5 \cdot 4 \cdot 3 = 3.600  \frac{3600}{7776} = \frac{25}{54} ≈ 46,3 % 1,16 : 1
Alle Augen unterschiedlich  6 \cdot 5 \cdot 4 \cdot 3 \cdot 2 = 720  \frac{720}{7776} = \frac{5}{54} ≈ 9,3 % 9,8 : 1
Summe 6^5 = 7.776 1 = 100,0 %

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Yahtzee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien