Kodjovi Obilalé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Kodjovi Obilalé
Spielerinformationen
Voller Name Kodjovi Dodji Obilalé
Geburtstag 8. Oktober 1984
Geburtsort Togo
Position Tor
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2003−2006
2006–2008
2008–2010
Étoile Filante de Lomé
CS Quéven
GSI Pontivy

56 (0)
Nationalmannschaft
2006–2010 Togo 5 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. Juli 2010

Kodjovi Dodji Obilalé (* 8. Oktober 1984) ist ein ehemaliger togoischer Fußballspieler. Er stand zuletzt beim französischen Viertligisten GSI Pontivy unter Vertrag und war Nationalspieler von Togo, er gehörte zum Kader Togos bei den Afrikameisterschaften 2006 und 2010 sowie bei der Weltmeisterschaft 2006.

Als Jugendlicher spielte Obilalé in Frankreich für Chamois Niort und den FC Lorient, schaffte aber nicht den Sprung in die Herrenteams, auch ein Probetraining beim OC Vannes blieb erfolglos.[1] Stattdessen spielte er in der togoischen Liga für Étoile Filante de Lomé.[2] 2006 wurde er wieder vereinslos und spielte, um nicht außer Form zu geraten, beim französischen Sechstligisten CS Quéven,[1] obwohl zu diesem Zeitpunkt bereits als Ersatztorhüter der Nationalmannschaft beim Africa Cup 2006 und der Weltmeisterschaft im selben Jahr gewesen war. Mitte 2008 nahm ihn der semiprofessionelle GSI Pontivy unter Vertrag.[1]

Nachdem Obilalé als einsatzloser dritter Torhüter bereits 2006 an Afrika- und an Weltmeisterschaft teilgenommen hatte, wurde er in den Kader der togoischen Auswahl für die Fußball-Afrikameisterschaft 2010 in Angola berufen. Während der Anreise am 8. Januar 2010 wurde der Team-Bus etwa zehn Kilometer hinter der Grenze Kongo/Angola in der Exklave Cabinda östlich des Lagoa Massabi von Anhängern der FLEC beschossen. Dabei wurden zwei Delegationsmitglieder getötet und zahlreiche weitere Personen verletzt, darunter auch zwei Spieler: Obilalé sowie Serge Akakpo.[3] Nach zwei Monaten Behandlung in Südafrika kehrte er für weitere Rehamaßnahmen nach Lorient zurück. Im Juni 2010 endete Obilalés Vertrag mit Pontivy, der zu diesem Zeitpunkt zum Laufen weiterhin auf Krücken angewiesen war. Obilalé, der durch den Verlust seines Fußballereinkommens in finanzielle Schwierigkeiten geriet, erwägt gegen den togoischen Fußballverband auf Schadensersatz zu klagen.[4][5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Kodjovi Obilalé Dodji. Un Epervier en Bretagne. In: Le Télégramme. 20. Mai 2008, abgerufen am 9. Januar 2010 (französisch).
  2. La fiche de Kodjovi Obilalé. In: http://www.lequipe.fr. A.S.O., abgerufen am 7. Januar 2009 (französisch).
  3. Vor Afrika-Cup in Angola Ein Toter und mehrere Verletzte bei Angriff auf Togos Nationalteam. In: Spiegel Online. 8. Januar 2010, abgerufen am 9. Januar 2010.
  4. goal.com: Former Togo Goalkeeper Kodjovi Obilalé Still In Dire Situation After Cabinda Shooting (12. Sep. 2010)
  5. afrik.com: Togo : Obilalé, le rêve brisé (13. Juli 2010)