Koha Ditore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koha Ditore
Logo
Beschreibung kosovo-albanische Tageszeitung
Verlag Koha Group
Erstausgabe 1997
Erscheinungsweise täglich
Verkaufte Auflage ca. 10.000 Exemplare
Chefredakteur Ylber Hysa
Herausgeber Flaka Surroi
Weblink www.koha.net

Koha Ditore (deutsch: Tägliche Zeit) ist eine albanischsprachige Zeitung, die im Kosovo und in Albanien seit 1997 erscheint. Die Zeitung ist mit einer verkauften Auflage von etwa 12.000 Exemplaren pro Tag die einflussreichste Zeitung im Kosovo.[1]

Die Zeitung wird unter der Aufsicht von Flaka Surroi veröffentlicht, der Schwester von Veton Surroi, einem bekannten albanischen kosovoischen Publiszisten und Politiker, der ebenfalls der Begründer der Partei ORA ist. Bis Ende 2004 wurde die Zeitung von ihm herausgebracht, doch er übergab den Vorsitz seiner Schwester, da er sich auf seine politische Karriere konzentrieren möchte.

Die Zeitung berichtet hauptsächlich über Politik, Kultur und Sport und lokale Nachrichten.[2]

Projekte[Bearbeiten]

Die Zeitung plante 2003, auch Beiträge für Fernsehsender zu liefern und über das Internet eine größere Auflage zu erreichen. Man kooperiert deswegen schon länger mit dem serbischen Sender B92. Ebenfalls verspricht man sich vom Gang ins Internet eine größere Objektitivät gegenüber dem, was auf dem Balkan passiert.[3]

Über den Sender ARTA sendet die Zeitung bereits Nachrichten im Internet, die dort auf Albanisch und Englisch erscheinen.

Für die Beschaffung der notwendigen Ausrüstungen wurde die Zeitung von der Schweizer Medienhilfe 2003 mit einem Budget von etwa 200.000 Franken ausgestattet.[3]

Der internationale Fernsehsender WTN hat ebenfalls vor, der Zeitung einen gewissen Spielraum für Nachrichten über das Fernsehen einzuräumen. Diese Nachrichten sollen laut Planung siebentäglich erscheinen. Das Projekt wird von der UNESCO und der EU unterstützt.[3]

Die Zeitung Koha Ditore schildert ebenfalls, wie sie die eigenen Berichterstatter ausbilden will: Danach soll jeder Reporter, der für die Zeitung arbeitet, internationale Erfahrung sammeln, die unter anderem in Kroatien über den Sender B92 läuft und in den Vereinigten Staaten über den Sender BBC.[3]

Nationale Erfahrungen sollen durch einen zwei- bis dreiwöchigen Aufenthalt in Priština gesammelt werden.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cees van Zweeden: The State of the Media in Kosovo. 18, Nr. 2, 2007, S. 138-149, S. 142-143 , abgerufen am 16. Mai 2008
  2. http://www.mondotimes.com/1/world/ko/351/3947/9774
  3. a b c d Infos zum Produktionszentrum für Fernsehbeiträge bei medienhilfe.ch