Kohl’s

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kohl’s
Kohl's.png
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1962 / 1992
Sitz Menomonee Falls, Wisconsin
Umsatz 16,4 Mrd. US$, 2009
Branche Einzelhandel
Website www.kohls.com

Kohl’s ist ein Einzelhandelsunternehmen aus den Vereinigten Staaten.

Das Unternehmen ist im S&P 500 gelistet. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Menomonee Falls, Wisconsin, einem Vorort von Milwaukee. Kohl’s betrieb im Jahr 2007 in 45 Bundesstaaten der Vereinigten Staaten 817 Warenhäuser. Das Sortiment von Kohl’s konzentriert sich größtenteils auf Bekleidung und Accessoires für Damen, Herren und Kinder im unteren bis mittleren Preis- und Markensegment sowie auf Kosmetikartikel, Schmuck, Haushaltswaren, Elektrogeräte und Kleinmöbel.

Kohl’s Hauptkonkurrenten sind die Unternehmen Kmart, Target und Wal-Mart sowie Belk, Dillard’s und Macy’s. Das Unternehmen wurde 1962 mit der Eröffnung des ersten Verkaufsgeschäftes unter dem Namen Kohl’s gegründet. 1992 erfolgte der Gang an die Börse, Aktien des Unternehmens werden an der New York Stock Exchange unter dem Börsenkürzel KSS gehandelt. Der Umsatz belief sich 2009 auf 16,4 Mrd. US$. Mit dem Unternehmen Ralph Lauren besteht seit Mitte der 2000er Jahre eine Exklusiv-Kooperation über die niedrigpreisige Lizenz-Bekleidungsmarke Chaps.[1]

Von 1970 bis 1979 war Herb Kohl Präsident des Unternehmens.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kohl's, Ralph Lauren go exclusive, jsonline.com, 20. Februar 2007