Kolchose (Hip-Hop)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kolchose (Hip Hop))
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kolchose war ein Zusammenschluss (Posse) von Hip-Hop-Künstlern in Stuttgart, der 1993 gegründet wurde.

Ihr gehörten zunächst Freundeskreis, Massive Töne und Die Krähen an. Später kamen noch Gruppen wie Breite Seite, Deine Quelle, Skillz en Masse und Künstler wie Afrob dazu. Die Kolchose-Mitglieder Jean-Christophe „Schowi“ Ritter (MC der Massiven Töne) und Johannes „Strachi“ Strachwitz gründeten 1996 das 0711Büro, aus dem später die Firma 0711 Entertainment wurde.

Zur Kolchose gehörten neben Musikern (MCs und DJs) auch zahlreiche Breakdancer und Graffiti-Künstler, welche in gemeinsamen Auftritten Hip-Hop in Stuttgart repräsentierten.

Zu den HipHop Open 2012 wurde eine Reunion angekündigt. Die Kolchose sollte zu einem großen Teil auf der Bühne stehen.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Katharina Sorg: Die Kolchose kehrt zurück. Hip-Hop Open. stuttgarter-zeitung.de, 3. April 2012, abgerufen am 1. August 2012.