Koldo Fernández

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koldo Fernández beim Critérium du Dauphiné Libéré 2012

Koldo Fernández de Larrea (* 13. September 1981 in Vitoria) ist ein spanischer Radrennfahrer.

Koldo Fernández de Larrea wurde 1999 spanischer Meister in der Altersklasse der Junioren. 2004 bekam er seinen ersten Profivertrag bei dem baskischen Radsport-Team Euskaltel-Euskadi. Seit 2005 nimmt die Mannschaft an der UCI ProTour teil. Fernández de Larrea zeigte schon bei einigen Rennen in der Saison 2006 gute Leistungen. So schaffte er es unter anderem bei Paris-Nizza und beim Giro d'Italia mehrfach unter die besten Zehn, musste beim Giro jedoch nach einem Sturz frühzeitig aufgeben. Bei der Vuelta a España 2007 erreichte er ebenfalls mehrere Top-10-Platzierungen. Darunter waren unter anderem ein zweiter und ein dritter Platz. 2009 ging er erstmals bei der Tour de France an den Start. Bei der ersten Sprintankunft stürzte er, und schied dann in den Pyrenäen aus, da er aus dem Zeitlimit fiel.

Erfolge[Bearbeiten]

1999

  • SpanienSpanien Spanischer Meister - Straßenrennen (Junioren)
2007
2008
2009
2010

Platzierung bei den Grand Tours[Bearbeiten]

Grand Tour 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014
Pink jersey Giro DNF 136 DNF - - - - - DNF
Yellow jersey Tour - - - DNF - - - - -
golden jersey Vuelta - 134 94 - 141 - 134 DNF 86

Teams[Bearbeiten]

 Commons: Koldo Fernández – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien