Kolonie (Begriffsklärung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kolonie (lateinisch colonia ‚Länderei‘, colere ‚bebauen‘, ‚bewohnen‘) steht für:

  • Arbeiterkolonie, eine soziale Einrichtung für obdachlose Wanderarbeiter
  • Colonia (Rom), ein neu angelegter militärischer Vorposten
  • Handelskolonie, Gebiete, die von Handelsgesellschaften oder Privatpersonen selbstständig verwaltet werden
  • Kolonie, ein von einem Staat (einer Kolonialmacht) abhängiges Gebiet
  • Kolonie (Biologie), ein Verband von Lebewesen der gleichen Art
  • Künstlerkolonie, eine Lebens- und Arbeitsgemeinschaft von Künstlern
  • Landnahme, ein inbesitzgenommes Wohnareal infolge Migration
  • Siedlung (Städtebau), eine Anlage zu Wohnzwecken, als Kleingarten, Straflager u. a.
  • Villenkolonie, ein Städtebaukonzept des 19. Jahrhunderts


namentlich:

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.