Komitat Békés (historisch)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Komitat Békés
(Bekesch)

(1910)
Wappen von Békés(Bekesch)
Verwaltungssitz: Gyula
Fläche: 3.670 km²
Bevölkerung: 298.710[1]
Volksgruppen: 73 % Magyaren
22 % Slowaken
2 % Rumänen
2 % Deutsche
1 % andere[2]
Komitat Békés (historisch)

Das Komitat Békés (deutsch selten Bekesch; ungarisch Békés vármegye, lateinisch comitatus Bekesiensis) war eine historische Verwaltungseinheit (Gespanschaft/Komitat) im Königreich Ungarn.

Das Gebiet liegt im heutigen südöstlichen Ungarn, das heute existierende Komitat Békés umfasst aber weniger Fläche und Gebiete.

Lage[Bearbeiten]

Karte des Komitats Békés um 1890

An das Komitat grenzten die Komitate Csongrád, Jász-Nagykun-Szolnok, Hajdú, Bihar, Arad und Csanád. Durch das Komitat floss der Fluss Körös.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Komitat entstand im 11. Jahrhundert. 1950 wurde im Zuge der Komitatsreform das Komitat folgendermaßen erweitert:

Siehe weiter dazu unter Komitat Békés.

Bezirksunterteilung[Bearbeiten]

Im frühen 20. Jahrhundert bestanden folgende Stuhlbezirke (meist nach dem Namen des Verwaltungssitzes benannt):

Stuhlbezirke (járások)
Stuhlbezirk Verwaltungssitz
Békés Békés
Békéscsaba Békéscsaba
Gyoma Gyoma
Gyula Gyula
Orosháza Orosháza
Szarvas Szarvas
Szeghalom Szeghalom
Stadtbezirk (rendezett tanácsú város)
Gyula

Alle Orte liegen im heutigen Ungarn.

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. A magyar szent korona országainak 1910. évi népszámlálása; Budapest 1912, Seite 12 ff.
  2. A magyar szent korona országainak 1910. évi népszámlálása; Budapest 1912, Seite 22 ff. – Volkszählung von 1910

Siehe auch[Bearbeiten]