Komitat Csongrád (historisch)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Komitat Csongrád
(Tschongrad)

(1910)
Wappen von Csongrád(Tschongrad)
Verwaltungssitz: Szentes
Fläche: 3.569 km²
Bevölkerung: 325.568[1]
Volksgruppen: 98 % Ungarn
1 % Deutsche
1 % Serben und andere[2]
Komitat Csongrád (historisch)

Das Komitat Csongrád (deutsch auch Komitat Tschongrad; ungarisch Csongrád vármegye, serbisch Čongrad/Чонград, lateinisch comitatus Chongradiensis) war eine Verwaltungseinheit (Komitat, Gespanschaft) im Königreich Ungarn. Heute liegt der größte Teil im südöstlichen Ungarn (dort im heutigen Komitat Csongrád), ein kleiner Teil um den Ort Horgoš liegt in der Vojvodina im heutigen Serbien.

Lage[Bearbeiten]

Karte des Komitats Csongrád um 1890

Das Komitat grenzte an die Komitate Pest-Pilis-Solt-Kiskun, Jász-Nagykun-Szolnok, Békés, Csanád, Torontal und Bács-Bodrog und wurde vom Fluss Theiß durchflossen.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Komitat entstand recht früh im 11. Jahrhundert. Während der Türkenkriege im 16. Jahrhundert war es durch die Osmanen besetzt und wurde erst im 17. Jahrhundert wieder durch das Habsburgerreich zurückerobert. Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges kam ein kleiner Teil im Süden um die Stadt Horgoš an das neu entstandene Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen. Der Rest des bei Ungarn verbliebenen Teiles blieb in seinen Grenzen bis zur großen Komitatsreform 1950 bestehen. Dabei kam der südliche Teil des ehemaligen Komitats Csanád-Arad-Torontal zum Gebiet hinzu. Siehe weiter unter Komitat Csongrád.

Bezirksunterteilung[Bearbeiten]

Im frühen 20. Jahrhundert bestanden folgende Verwaltungseinteilung:

Stuhlbezirke (járások)
Stuhlbezirk Verwaltungssitz
Csongrád Csongrád
Tiszáninnen („diesseits der Theiß“) Kiskundorozsma
Tiszántúl („jenseits der Theiß“) Mindszent
Stadtkreise (törvényhatósági jogú városok)
Hódmezővásárhely
Szeged
Stadtbezirk (rendezett tanácsú város)
Szentes

Alle genannten Orte liegen im heutigen Ungarn.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. A magyar szent korona országainak 1910. évi népszámlálása; Budapest 1912, Seite 12 ff.
  2. A magyar szent korona országainak 1910. évi népszámlálása; Budapest 1912, Seite 22 ff. – Volkszählung von 1910