Komm-Zentrum Düren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Komm-Zentrum

Das Komm-Zentrum Düren ist eine kulturelle Einrichtung in Düren, Nordrhein-Westfalen.

Das Komm-Zentrum, kurz KOMM genannt, ist seit dem 5. Dezember 1992 (offizielle Eröffnung) in der Pleußmühle, einer ehemaligen Getreidemühle, in der Innenstadt (August-Klotz-Straße) beheimatet. Getragen wird die Einrichtung vom Verein Jugend und Kulturzentrum e.V.

Bei der Einrichtung handelt es sich um ein selbstverwaltetes, politisch unabhängiges, soziokulturelles Zentrum mit regionalem Schwerpunkt.

Im Komm-Zentrum gibt einen Veranstaltungsraum für ca. 100 Personen mit Bühne und Bühnentechnik; eine Ausstellungsgalerie, eine Kneipe, einen teilverspiegelten Raum für Tanztraining sowie Tagungs- und Besprechungsräume.

Das KOMM ist Veranstalter von

Weiterhin ist es Treffpunkt, Tagungs-, Arbeits- und Übungsstätte für verschiedene Vereine, Selbsthilfegruppen und Interessensgemeinschaften.

Weblinks[Bearbeiten]