Kommunalwahl in Finnland 2012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kommunalwahl in Finnland 2012
(in %) [1]
 %
30
20
10
0
21,9
19,6
18,7
12,3
8,5
8,0
4,7
3,7
0,4
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2008
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
-1,6
-1,6
-1,4
+6,9
-0,4
-0,8
± 0,0
-0,5
-0,2

Die Kommunalwahl in Finnland 2012 fand am 28. Oktober 2012 statt.

Es wurden 9.674 Abgeordnete für die Stadt- und Gemeinderäte gewählt. Die neue Amtsperiode begann am 1. Januar 2013.

Ähnlich wie bei den Parlamentswahlen im Frühjahr 2011 konnten auch diesmal die Basisfinnen die stärksten Gewinne einfahren, wenn auch nicht mehr im selben Umfang wie eineinhalb Jahre zuvor. Außerdem wurden sie hinter der Sammlungspartei, Sozialdemokraten und Zentrum nur vierte Kraft. Die drei erst genannten Parteien verloren gegenüber 2008 zwischen 1,4 und 1,7 Prozentpunkte, die weiteren größeren Parteien bis auf die Basisfinnen verloren leicht, die Schwedische Volkspartei stagnierte.

Absolut gesehen gewann die Zentrumspartei die meisten Sitze in den Gemeinde- und Stadträten, bedingt durch die Vorherrschaft auf dem Land und den unterschiedlichen Repräsentationsverhältnissen in der Stadt und auf dem Land.

Wahlergebnis[Bearbeiten]

Ergebnis der Kommunalwahl in Finnland 2012
Partei Stimmen Sitze
Anzahl  % +/− Anzahl +/−
Nationale Sammlungspartei (KOK) 545.889 21,9 –1,6 1.735 –286
Sozialdemokratische Partei Finnlands (SDP) 487.924 19,6 –1,7 1.729 –337
Finnische Zentrumspartei (KESK) 465.166 18,7 –1,4 3.077 –440
Basisfinnen (PS) 307.797 12,3 +7,0 1.195 +752
Grüner Bund (VIHR) 213.100 8,5 –0,4 323 –47
Linksbündnis (VAS) 199.615 8,0 –0,8 640 –193
Schwedische Volkspartei (RKP) 117.865 4,7 ±0,0 480 -30
Finnische Christdemokraten (KD) 93.257 3,7 –0,4 300 –51
Kommunistische Partei Finnlands (SKP) 11.174 0,4 –0,1 9 ±0
Piratenpartei (PIR) 5.986 0,2 0
Unabhängigkeitspartei 1.303 0,1 ±0,0 0 -2
Veränderung 2011 (M11) 1.258 0,1 1 +1
Kommunistische Arbeiterpartei (KTP) 704 0,0 ±0,0 0 ±0
Für die Sache der Armen 572 0,0 ±0,0 0 -1
Arbeiterpartei Finnlands 538 0,0 ±0,0 0 ±0
Freiheitspartei (VP) 538 0,0 ±0,0 0 ±0
Sonstige 41.358 1,7 -0,8 185 -102
Gesamt 2.493.521 100,0 9.674 -738
Wahlberechtigte 4.303.064
Wahlbeteiligung (Inland) 58,3 %
Abgegebene Stimmen 2.507.245
Ungültige Stimmen 13.724
Quelle: Finnisches Justizministerium[1]

Hochburgen[Bearbeiten]

Partei 1. 2. 3.
Nationale Sammlungspartei Padasjoki 42,9 % Kustavi 41,8 % Naantali 39,4 %
Sozialdemokratische Partei Finnlands Harjavalta 38,9 % Imatra 38,3 % Varkaus 36,3 %
Finnische Zentrumspartei Merijärvi 80,3 % Siikalatva 69,1 % Reisjärvi 67,4 %
Basisfinnen Kaustinen 37,3 % Kihniö 37,0 % Kärsämäki 33,2 %
Grüner Bund Helsinki 22,3 % Espoo 16,7 % Kerava 14,7 %
Linksbündnis Kemi 32,3 % Kolari 32,2 % Tervola 31,2 %
Schwedische Volkspartei Korsnäs 95,0 % Närpes 90,6 % Vörå 88,1 %
Finnische Christdemokraten Larsmo 39,7 % Pedersöre 27,1 % Soini 16,0 %
Kommunistische Partei Finnlands Nokia 5,9 % Raseborg 3,2 % Kihniö 3,2 %
Piratenpartei Tampere 1,0 % Jyväskylä 0,8 % Kärkölä 0,8 %
Unabhängigkeitspartei Juankoski 2,0 % Sysmä 1,2 % Alajärvi 0,8 %
Veränderung 2011 Uusikaupunki 2,6 % Sauvo 1,2 % Akaa 0,4 %
Kommunistische Arbeiterpartei Kemi 0,7 % Merikarvia 0,6 % Karkkila 0,5 %
Für die Sache der Armen Espoo 0,2 % Järvenpää 0,2 % Helsinki 0,1 %
Arbeiterpartei Finnlands Helsinki 0,1 % Espoo 0,1 % Kerava 0,1 %
Freiheitspartei Kaarina 0,1 %

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Offizielles Ergebnis Kommunalwahl 2012 Finnisches Justizministerium (Englisch)