Kona International Airport at Keahole

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kona International Airport at Keahole
KonaInternationalAirportKOA.jpg
Kenndaten
ICAO-Code PHKO
IATA-Code KOA
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 14 km nordwestlich von Kailua-Kona
Straße Hawaii Belt Road
Basisdaten
Eröffnung 1970
Betreiber Hawaii Department of Transportation
Fläche 1093 ha
Terminals 1
Passagiere 2.713.129 (2009)[1]
Luftfracht 23.253 Tonnen (2009)[1]
Flug-
bewegungen
109.581 (2009)[1]
Start- und Landebahn
17/35 3353 m × 46 m Asphalt



i7

i11

i13

Der Kona International Airport at Keahole ist ein Flughafen bei Kailua-Kona auf der Insel Hawaii im US-Bundesstaat Hawaii. Er bedient den westlichen Teil der Insel.


Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem der erste, 1949 eröffnete Flughafen von Kailua-Kona an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen war, beschloss das hawaiische Verkehrsministerium einen neuen Flughafen am heutigen, 12 Kilometer nördlich gelegenen Standort zu errichten.[2] Die Bauarbeiten begannen im Mai 1969 mit einer ersten Sprengung zum Planieren des aus Lava bestehenden Untergrunds.[2] Im Juli 1970 wurde der Flughafen als Keahole Airport eröffnet, benannt nach Keāhole Point.[2][3]

Nachdem United Airlines den Flughafen 1983 in sein Streckennetz aufnahm, wurde die Infrastruktur im Zuge eines Masterplans bis 1987 umfassend erweitert.[2] 1990 wurde am Flughafen das Astronaut Ellison S. Onizuka Space Center eingeweiht, in dem Gegenstände des beim Challenger-Absturz verstorbenen Astronauten Ellison Shoji Onizuka ausgestellt werden.[2] Nachdem im Februar 1993 die Start- und Landebahn verlängert wurde, ist der Flughafen in der Lage, auch Großraumflugzeuge abzufertigen; im April 1993 wurde der Flughafen in Keahole-Kona International Airport umbenannt.[2] Seit 1996 ist es auch möglich, internationale Flüge abzufertigen.[2] Daher sind auf dem Vorfeld häufig Muster wie Boeing 717, 737, 757 und 767 zu sehen.

1997 erhielt der Flughafen den Namen Kona International Airport at Keahole.[2]

Betrieb[Bearbeiten]

Vom Flughafen Kona bestehen Direktflugverbindungen zu Zielen auf den hawaiischen Inseln und dem Festland der Vereinigten Staaten. Ein großer Teil der Flugbewegungen fällt in den Bereich der Allgemeinen Luftfahrt.[4]

Unfälle[Bearbeiten]

Bei zwei Zwischenfällen kamen bisher 3 Personen ums Leben.

  • Am 25. August 1977 stürzte beim Landeanflug eine Maschine vom Typ Short Skyvan ab. Etwa 2 Kilometer hinter der Landebahn brannte die Maschine aus, 2 Personen starben.
  • Am 10. September 1989 versuchte ein Pilot mit einer Aero Commander 680 eine Notlandung auf Bahn 17, nachdem die Leistung des rechten Triebwerks abfiel. Etwa einen halben Kilometer südwestlich der Piste stürzte die Maschine ab, neben einem Schwerverletzten kam eine Person ums Leben.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c ACI North America (MS Excel; 556 kB) North American Airports Traffic
  2. a b c d e f g h Airport History - Hawaii Airports (Englisch) State of Hawaii, Department of Transportation. Abgerufen am 2. Januar 2011.
  3. vgl. Keāhole in Place Names of Hawaiʻi, Kona International Airport at Keahole im Geographic Names Information System des United States Geological Survey
  4. Aircraft Operations by Type (Englisch) State of Hawaii, Department of Transportation. Abgerufen am 31. Januar 2011.

Weiterführende Links[Bearbeiten]