Kongens Nytorv

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kongens Nytorv mit Theater und dem Magasin du Nord im Hintergrund
Thotts Palais am Kongens Nytorv

Der Kongens Nytorv (dänisch für Königlicher Neuer Markt) ist der größte Platz in der Innenstadt von Kopenhagen in Dänemark.

Der Kongens Nytorv wurde auf Verfügung von König Christian V. ab 1680 als repräsentativer Platz am Rande der mittelalterlichen Altstadt angelegt. Der unregelmäßige Nytorv wird bis heute von verschiedenen Palais und öffentlichen Gebäuden gesäumt. Im Mittelpunkt der ovalen Grünfläche steht eine Reiterstatue des Königs, von den Kopenhagenern Hesten – das Pferd – genannt.

Der Platz bildet heute einen wichtigen Verkehrsknotenpunkt in der dänischen Hauptstadt, hier liegt auch die U-Bahn-Station Kongens Nytorv. Er liegt am Ende des Nyhavn, durch den er mit dem Kopenhagener Hafen verbunden war. Zudem beginnt bzw. endet die Einkaufsstraße Strøget hier.

Bauwerke[Bearbeiten]

Zu den bedeutendsten Bauwerken am Kongens Nytorv gehören:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kongens Nytorv – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

55.68027777777812.585833333333Koordinaten: 55° 40′ 49″ N, 12° 35′ 9″ O